1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

In Krefeld ist das Herz die Nummer 1 für einen Krankenhausaufenthalt

Gesundheit in Krefeld : Das Herz - Ursache Nr. 1 für Krankenhausaufenthalt

Herzinsuffizienz ist die einzige Herzerkrankung, von der mehr Männer als Frauen betroffen sind. So die Statistik. Auch die Lunge und Alkoholmissbrauch haben Spitzenplätze in den Krankenakten.

(ped) Herzbeschwerden sind die häufigste Ursache dafür,  dass Krefelder im Jahr 2019 ins Krankenhaus mussten – vor allem die eingeschränkte Funktion des Herzens. Im Jahr vor Corona sind 607 Männer und 625 Frauen wegen einer  Herzinsuffizienz vollstationär in einer Klinik behandelt worden – insgesamt 1242. Das geht aus  den neuen Zahlen  hervor, die  das Statistische Landesamt NRW jetzt veröffentlicht hat.

An zweiter Stelle folgte die chronische obstruktive Lungenkrankheit (COPD) mit 841 Fällen vor Alkoholmissbrauch, der mit 755 Fällen in der Statistik auftaucht.

„Die Zunahme bei der Herzinsuffizienz ist, so paradox das auch erst einmal klingen mag, allerdings auch ein Beleg für die positive Entwicklung der Herzmedizin. Viele Patienten überleben andere Herzkrankheiten, leben deshalb entsprechend länger, und bekommen in einer späteren Lebensphase eine Herzinsuffizienz“, berichtet Michael Lobscheid von der IKK Classic. Herzinfarkt, koronare Herzkrankheiten, Defekte der Herzklappen, aber auch Herzmuskelentzündungen und ein schlecht eingestellter Bluthochdruck sind Faktoren, die zur Herzschwäche führen können.

Wenn der Herzmuskel nicht mehr in der Lage ist, den Organismus mit ausreichend Blut, und damit mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen, spricht man von Herzinsuffizienz. Statistisch gesehen ist in Deutschland etwa jeder Zehnte über 70 Jahre betroffen.  Herzinsuffizienz ist die einzige Herzkrankheit, von der mehr Männer als Frauen betroffen sind. Da Frauen statistisch gesehen älter werden als Männer, überflügeln die Frauen erst ab einem Alter von 85 die Männer zahlenmäßig bei den Erkrankten.