Volleyball : Liganeuling 1. VBC Goch muss lernen

Volleyball-Bezirksliga: Die Damen empfangen am Samstag um 11 Uhr TSV Weeze.

Die Aussagen von Gochs Trainer Jens Peters, dass auf seine junge VBC-Sechs nach dem Aufstieg in die Bezirksliga eine interessante Saison mit größeren Herausforderungen als zuletzt in der Bezirksklasse wartet, ist keineswegs abwegig. „Die Mädels müssen lernen, nun auch einmal zu verlieren, nachdem sie vorige Saison lediglich ein Spiel verloren haben“, betont Gochs Meistertrainer angesichts stärkerer Gegner in der höheren Liga. „Sollte das Team immer vollzählig sein, dürfte für uns ein Abstieg kein Thema sein. Sollten jedoch Leistungsträgerinnen ausfallen, kann es für meine junge, unerfahrene Truppe schwer werden“, sagt Peters. Die Abwehr um Libera Anna Krauß sieht der VBC-Coach weiter als gut aufgestellt an. Der Angriff des VBC mit Paula Hoffmann und Jenna Peter, die variabel über Diagonalposition oder Netzmitte attackieren können, wird in dem Duo sicher wieder seine wichtigsten Punktesammlerinnen haben. Auf gute Pässe ihrer Zuspielerinnen Laura van de Loo und „Jojo“ Ebben dürfen sich beide auch weiter verlassen. Zudem wird Gochs Saisondebüt Samstag um 11 Uhr in der Halle an der Leni-Valk-Straße gegen Mitaufsteiger TSV Weeze II zeigen, wie Finja Zeich, Maike Rühl, Michelle Joosten und Jacqueline Keurhorst gegen nun stärkere Gegner schlagen.