1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

TSV Wachtendonk-Wankum gewinnt Test mit 5:0, SGE Bedburg-Hau verliert

Fußball-Landesliga : TSV Wachtendonk-Wankum setzt Ausrufezeichen

Die Mannschaft gewinnt ein Testspiel mit 5:0. Auch SF Broekhuysen schaffen einen Erfolg. Niederlage und Verletzungssorgen für die SGE Bedburg-Hau.

Der TSV Wachtendonk-Wankum hat zwei Wochen vor dem Saisonstart in der Gruppe zwei der Fußball-Landesliga in einem Testspiel ein kleines Ausrufezeichen gesetzt. Die Mannschaft von Spielertrainer Markus Müller schaffte am Samstag einen 5:0 (2:0)-Erfolg in der Heimpartie gegen den Oberliga-Absteiger 1. FC Mönchengladbach, für den es mit einem stark verjüngten Team wohl auch in der Landesliga nur um den Klassenerhalt gehen wird.

Markus Müller war nach der Begegnung sehr zufrieden mit dem Auftritt des TSV. „Das war von A bis Z ein guter Test, der zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir werden das Ergebnis einerseits mit Sicherheit nicht überbewerten. Ich möchte es andererseits aber auch nicht abwerten, weil ich in unserem Spiel viele gute Dinge gesehen habe“, sagte der ehemalige Profi. Imponiert habe ihm dabei vor allem, „welchen läuferischen Einsatz und Willen wir bei hohen Temperaturen gezeigt haben“, so Müller. Malik Bongers (11.), Benjamin Dolle (39.), Markus Müller (77., 85.) und Niclas Hoppe (82.) erzielten die Treffer des Landesligisten, für den es in der vergangenen Woche eine gute Nachricht gegeben hatte. Kapitän Alexander Rasch ist am Donnerstag nach einer Fußverletzung wieder ins Training mit der Mannschaft eingestiegen.

  • Trainer Martin Würzler hat mit dem
    Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern : Uedemer SV alleine an der Spitze
  • Marion Lotterjonk-Thomas und Arnd Thomas aus
    Ehepaar aus Louisendorf : „Dieses Mal blüht der Garten richtig auf“
  • Christian Roeskens: „Niederlage ist sehr ärgerlich.⇥RP-Foto:
    Fußball-Bezirksliga : SV Rindern verschläft den Start

Auch Landesliga-Neuling Sportfreunde Broekhuysen nähert sich seiner Bestform. Er gewann am Samstag vor eigenem Publikum den Test gegen die in einer anderen Landesliga-Gruppe auflaufenden VSF Amern mit 1:0 (0:0). „Wir wollten gegen diesen starken Gegner sehen, wo wir zwei Wochen vor dem Beginn der Meisterschaft stehen. Nachdem die Leistungen in den Partien zuvor eher durchwachsen waren, haben wir in diesem Spiel einen Schritt nach vorne gemacht“, sagte Trainer Sebastian Clarke.

Er sieht seine Mannschaft deshalb mit Blick auf das Abenteuer Landesliga „auf einem guten Weg“. Die Leistung habe auch in der zweiten Halbzeit gestimmt, als die Sportfreunde in taktischer Hinsicht das eine oder andere ausprobiert hätten. „Wir haben das richtig gut gemacht“, so Clarke. Der Lohn dafür war der Siegtreffer, den Jan Teegelbeckers in der 55. Minute markierte.

Sebastian Kaul, Trainer des Landesligisten SGE Bedburg-Hau, war nach der 1:3 (0:1)-Niederlage beim VfR Krefeld-Fischeln zwar ebenfalls zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Die Freude über einen, so Kaul, „guten Test“ wurde aber getrübt, weil sich zwei Offensivakteure in der Partie verletzt haben. Luca Wiens hat eine Leistenverletzung erlitten. Und Falko Kersten, der nach einer Fußverletzung gerade wieder den Anschluss gefunden hatte, erhielt einen Schlag auf den lange lädierten Fuß. „Wir müssen jetzt abwarten, wie schwer diese Verletzungen sind. Ich hoffe, das beide Spieler nicht länger ausfallen“, sagte Kaul nach dem Duell zweier Landesligisten.

Die SGE Bedburg-Hau war in der Begegnung mit 0:3 in Rückstand geraten. „Wir haben gegen eine Mannschaft, die ein sehr gutes Konterspiel hat, zwei oder drei Fehler zu viel gemacht. Das wurde bestraft“, sagte Sebastian Kaul. Er freute sich dann darüber, dass sein Team trotz der großen Hitze in der Schlussphase nicht aufsteckte. „Das hat mir sehr gut gefallen.“ Oussama Toumzine gelang in der 78. Minute der Treffer der Gäste.