1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball-Bezirksliga: Viktoria Goch besiegt TSV Weeze

Fußball-Bezirksliga : Tiganj und Palla erlösen die Viktoria spät

Die beiden Neuzugänge machen den 3:1-Heimsieg von Viktoria Goch gegen den TSV Weeze mit Treffern in der 88. Minute und der Nachspielzeit perfekt.

Fußball-Bezirksligist Viktoria Goch ist mit einem Sieg in die neue Saison gestartet. Vor rund 250 Zuschauern im heimischen Hubert-Houben-Stadion bezwang der Vizemeister der vergangenen Spielzeit den TSV Weeze durch zwei späte Treffer mit 3:1 (1:1). Lange hatte es dabei danach ausgesehen, als würde sich die ambitionierte Auswahl von Trainer Daniel Beine mit einer Punkteteilung begnügen müssen.

In der drückenden Hitze erwischte die Viktoria zunächst den besseren Start. Nach vier Minuten stand Torjäger Levon Kürkciyan bei einem Pfostenschuss goldrichtig und schob den Ball im zweiten Anlauf über die Linie. In den folgenden zehn Minuten nahm die Partie an Fahrt auf. Auch der TSV Weeze wagte sich das eine oder andere Mal nach vorne. Die Bemühungen der Gäste wurden in der 15. Minute belohnt, als Julian Kühn nach schöner Kombination per Direktabnahme zum Ausgleich traf. Danach übernahm jedoch die Viktoria wieder das Kommando und drängte den TSV Weeze tief in die eigene Hälfte. Der Gast konzentrierte sich fortan auf die Defensivarbeit.

  • Wolfgang Knauff, Cordula Thieme und Katrin
    Erfolgreiche Teilnahme : Weezer Hundesportler holen Vize-Titel beim „Vierkampf“
  • Peter Janßen (Nummer zehn) erzielte beim
    Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern : Grün-Weiß Vernum stürmt an die Spitze
  • Trainer Martin Würzler hat mit dem
    Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern : Uedemer SV alleine an der Spitze

Nach dem Seitenwechsel intensivierte die Mannschaft von Daniel Beine ihr Engagement und erspielte sich Chance um Chance. Mit zunehmender Spielzeit nahm die Verzweiflung zu. Eine Viertelstunde vor Schluss hätte der Weezer Christian Ploenes den Spielverlauf beinahe komplett auf den Kopf gestellt. Bei einem der wenigen Konter tauchte der TSV-Stürmer plötzlich frei vor dem Gocher Tor auf, überspielte den herausstürmenden Keeper Benedikt Schmitz, verfehlte das Ziel allerdings knapp. Stattdessen sorgten die Gocher Neuzugänge Anes Tiganj (88.) und Luca Palla (90.+1) für die späte Erlösung beim Gastgeber.

Trainer Daniel Beine war die Erleichterung nach dem Abpfiff sichtlich anzumerken. „Wir hätten schon zur Halbzeit 2:0 oder 3:0 führen müssen. Stattdessen kassieren wir das 1:1. In der Halbzeit haben wir umgestellt. Hinten heraus haben wir es dann gut gelöst. In der vergangenen Saison wäre uns der Siegtreffer vielleicht nicht mehr gelungen“, so Beine. Sein Gegenüber Marcel Kempkes war dagegen ein wenig enttäuscht: „Es ist schon ärgerlich, wenn du mit dem letzten Aufgebot 88 Minuten ein gutes Spiel ablieferst und dann leer ausgehst. Wir hätten einen Punkt verdient gehabt“, sagte der STV-Coach.

Viktoria Goch: Schmitz – Rix, Hahn, Ernesti – Alt, Koch (46. Weigl), Palla, Miri (57. Zaß), Wesendonk (60. Tiganj) – Geurtz (65. Jesic), Kürkciyan (87. Erkis).

TSV Weeze: Ferdenhert – Feddema, C. Tönnißen, F. Thomas, Kassler – Gorthmanns, Kühn, E. Tönnißen (83. Faut) – Ploenes, Pacco, Heeks (63. Bause, 71. C. Thomas).