1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball-Kreisliga A: Nur Uedemer SV noch mit weißer Weste

Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern : Uedemer SV alleine an der Spitze

Der Bezirksliga-Absteiger ist das einzige Team, das nach drei Spieltagen noch eine weiße Weste hat. Die Neulinge Viktoria Winnekendonk und SGE Bedburg-Hau II mischen vorne mit.

Der Uedemer SV ist nach dem dritten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern das einzige Team mit weißer Weste. Die Mannschaft von Trainer Martin Würzler behielt mit 6:2 beim SV Grieth die Oberhand. Die beiden Aufsteiger Viktoria Winnekendonk und SGE Bedburg-Hau II mischen in der Spitzengruppe mit und sind noch unbesiegt. Die Sportfreunde Broekhuysen II, der TSV Weeze II und der BV Sturm Wissel warten noch auf den ersten Punktgewinn.

SV Veert – Union Wetten 3:0 (2:0) Bereits am Freitagabend feierte der Gastgeber seinen ersten Saisonsieg. Nach 15 Minuten sorgte Louis Genego mit einem Kopfballtreffer für die Führung der Mannschaft von Trainer Jürgen Krust. Zehn Minuten später erhöhte Tom Hasselmann. Nachdem Nico van Bergen (48.) kurz nach der Pause das 3:0 markiert hatte, war die Partie entschieden.

SV Walbeck – SG Kessel/Ho-Ha 1:1 (1:0) Lange Zeit sah es so aus, als würde dem Bezirksliga-Absteiger SV Walbeck der zweite Saisonsieg gelingen. Hubertus Adrians (14.) hatte das im Umbruch steckende Team von Trainer André Birker in Führung gebracht. Doch die Gäste aus Kessel stemmten sich gegen die Niederlage und wurden in der 90. Minute durch den Ausgleichstreffer von Jens Schwarz für ihr Engagement belohnt.

  • (Symbolbild)
    Tipps der Sportredaktion : Diese Fußball-Spiele sollten Sie am Wochenende im Blick haben
  • Dornaps Trainer Marc Bläsing ist zufrieden.
    Fußball-Kreisliga A : TSV Einigkeit Dornap legt einen Traumstart hin
  • Die Vereinigten Wählergemeinschaften Kreis Kleve unterstützen
    Landratskandidaten in Weeze : Freie Wähler unterstützen Guido Winkmann

SV Nütterden – SC Auwel Holt 3:1 (3:0) Zwar kontrollierte der Sportclub Auwel-Holt in Durchgang eins weitestgehend das Geschehen. Doch er schlug kein Kapital daraus, weil er seine Chancen nicht verwertete. Anders der Gastgeber, der seine Möglichkeiten höchst effizient durch Jannis Dercks (32.) und Daniel Fuchs (36., 45.) zu nutzen wussten. Nach dem Seitenwechsel traf lediglich Julian Treffurth (78.) für den Gast. „Bei dem extremen Wetter waren wir heute sehr effektiv. Ich bin hoch zufrieden“, sagte Joachim Böhmer, Trainer des SVN. SC-Coach Carsten Schaap bemängelte die Offensivleistung seines Teams. „Wir haben leider zu viele Möglichkeiten ausgelassen“, stellte er fest.

Viktoria Winnekendonk – TSV Nieukerk 2:1 (2:1) „Wir haben es uns heute leider selbst schwer gemacht, da wir zu viele Chancen nicht genutzt haben. Am Ende war es aber ein verdienter Erfolg“, sagte Johannes Rankers, Trainer des Neulings Viktoria Winnekendonk, nach dem Heimsieg seiner Mannschaft. Luca Hamaekers (17.) und Luca Janssen (45.) trafen für den Gastgeber. Felix Brusius (22.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für Nieukerk.

TSV Weeze II – SV Herongen 0:2 (0:1) Im dritten Spiel musste der TSV Weeze II die dritte Niederlage hinnehmen. Pascal Bially (22.) und Simon Ewald (84.) trafen für die Gäste.

SV Grieth -Uedemer SV 2:6 (1:2) Zwar gelang dem Gastgeber durch Jamie Caspers (7.) früh die Führung. Doch Simon Trappe (15., 56.), Lukas Broeck­mann (28.), Maik Hemmers (47.), Tom Ebbing (53.) und Tim Kerkmann (78.) sorgten für einen am Ende deutlichen Sieg des Spitzenreiters Uedemer SV. Den Schlusspunkt setzte Frederik Osterkamp (85.) mit dem Treffer zum 2:6-Endstand.

SF Broekhuysen II – Arminia Kapellen-Hamb 2:3 (2:1) Bis zur 86. Minute führte der Gastgeber nach Toren von Tom Beterams (16.) und Jan Brüx (32.) mit 2:1. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Arminia hatte Thorsten Inhetveen (31.) markiert. Der als Feldspieler eingewechselte Torwart Marvin Domagalla (86.) und Paul Oymanns (90.+4) sicherten dem Gast im Endspurt noch einen Erfolg.

BV Sturm Wissel – SGE Bedburg-Hau II 1:6 (0:2) Der Aufsteiger SGE Bedburg-Hau II konnte wieder auf Verstärkung aus dem Landesliga-Team bauen. Robin Deckers (22., 44., 79.), Pascal Puff (52.), Philip Schümmer (74.) und Niclas Gorißen (88.) erzielten die Treffer für den Gast. Für Schlusslicht BV Sturm Wissel, das im dritten Spiel die dritte Niederlage hinnehmen musste und bereits 19 Gegentore kassiert hat, reichte es nur zum zwischenzeitlichen 1:2 durch Lucas Scholz (50.).