Angetrunkene Fahrer rammen Ampel am Tierpark in Weeze

Unfall in Weeze : Angetrunkener Fahrer rammt Ampel am Tierpark in Weeze

Ein zumindest seltsamer Vorfall beschäftigt die Polizei. Es geht dabei um zwei Männer, die offenbar angetrunken in einem Auto gesessen und dabei einen Unfall gebaut hatten. Anschließend hatten sie sich erst einmal aus dem Staub gemacht.

Der Vorfall ereignete sich nach Polizeiangaben am Sonntagmorgen  gegen 5.30 Uhr. Zu der Zeit waren ein 23-Jähriger und ein 35-Jähriger, beide aus Kleve, in einem Audi A6 auf der Gocher Straße (B9) in Richtung Goch unterwegs. Wer von den beiden den Wagen steuerte, konnte bislang noch nicht abschließend geklärt werden.

In einer Linkskurve kam das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einigen Leitpfosten sowie Verkehrsschildern und anschließend mit dem rechten Ampelmast an der Kreuzung am Tierpark in Weeze.

Damit nicht genug: Der Audi fuhr weiter über die Kreuzung und krachte gegen den nächsten Ampelmast, der dabei umknickte. Der Audi wurde stark beschädigt, die Hinterachse riss ab. So kam der Wagen auf dem Gehweg neben der Gocher Straße zu stehen. Die beiden Insassen wurden leicht verletzt, flüchteten jedoch zu Fuß von der Unfallstelle, so die Polizei.

Kurze Zeit später sprachen sie noch an der B9 den Fahrer eines Abschleppdienstes an, der auf dem Weg zur Unfallstelle war. Sie fragten, ob er sie mitnehmen könne. Der Mitarbeiter des Abschleppdienstes wurde misstrauisch und rief die Polizei.

Den eintreffenden Beamten gegenüber gaben die zwei Männer zu, in dem Audi unterwegs gewesen zu sein. Da die beiden augenscheinlich alkoholisiert waren, wurde auf der Wache die Entnahme von Blutproben angeordnet. Der Führerschein des 23-Jährigen wurde beschlagnahmt. Der 35-Jährige gab an, keinen Führerschein zu besitzen.

Die Feuerwehr Weeze sicherte noch in der Nacht die Ampel, da Teile auf die Straße zu stürzen drohten. Die Anlage reicht an einer so genannten Peitsche bis mitten über die Fahrbahn, es wäre daher sehr gefährlich gewesen, wenn eine Ampel heruntergefallen wäre.

.In den frühen Morgenstunden verständigte die Polizei eine Fachfirma, die die beschädigte Ampel sicherte und wieder reparierte. Sie soll wieder funktionieren, so eine Polizeisprecherin.

Der Audi wurde abgeschleppt, er gehört einem der beiden jungen Männer.

(zel)
Mehr von RP ONLINE