Aus Auto geschleudert 37-jähriger Mann aus NRW stirbt bei Unfall auf der A99 bei München

Unterföhring · Der Mann war bei Unterföhring in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs. Der Wagen des 37-jährigen geriet nach ersten Erkenntnissen ins Schlingern und überschlug sich.

Der Mann aus NRW ist noch am Unfallort gestorben. (Symbolbild)

Der Mann aus NRW ist noch am Unfallort gestorben. (Symbolbild)

Foto: dpa/Lino Mirgeler

Ein Mann ist bei einem Unfall auf der Autobahn 99 bei München aus seinem Auto geschleudert worden und gestorben. Der 37-Jährige aus Nordrhein-Westfalen sei am Dienstag (9. April 2024) mit seinem Wagen bei Unterföhring in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs gewesen, als er ins Schlingern geraten sei, teilte die Polizei mit.

Der Wagen habe sich in der Folge überschlagen. Dabei sei der offenbar nicht angeschnallte Fahrer aus dem Auto geschleudert worden. Der Mann sei noch am Unfallort gestorben. Die Ursache für den Unfall blieb den Angaben zufolge zunächst unklar. Die Verkehrspolizei ermittelte.

(dw/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort