1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Die Stadt Kempen sucht Wahlhelfer

Kommunalwahl am 13. September : Die Stadt Kempen sucht Wahlhelfer

Aufgerufen sind zur Hilfe bei der Kommunalwahl am 13. September Wahlberechtigte ab 16 Jahren. Auch für die Stichwahl am 27. September werden noch Freiwillige gesucht. Es gibt ein „Erfrischungsgeld“ in Höhe von 30 Euro.

Am 13. September findet die Kommunalwahl statt – und das Wahlamt der Stadt Kempen sucht ehrenamtliche Helfer, die in den Wahllokalen für einen reibungslosen Ablauf der Wahl sorgen. Mitmachen können alle wahlberechtigten Deutschen oder Bürger aus einem anderen EU-Mitgliedstaat, die in Deutschland wohnen, ab dem 16. Lebensjahr.

Das Wahlamt versuche, die Wünsche der Wahlhelfer in Bezug auf das Wahllokal zu berücksichtigen, teilt die Stadt mit. Die Mitglieder des Wahlvorstandes erhalten für diese Tätigkeit ein Erfrischungsgeld von 30 Euro. Zu den Aufgaben gehören beispielsweise die Entgegennahme der Wahlbenachrichtigungsschreiben, die Überprüfung der Wahlberechtigung, die Ausgabe der Stimmzettel, die Kontrolle des Wahlganges sowie ab 18 Uhr die gemeinsame Ermittlung des Wahlergebnisses. Die Wahllokale sind bei dieser Wahl von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Die Tätigkeit als Wahlhelfer beginnt in den Wahllokalen bereits um 7.30 Uhr und endet nach der Auszählung der Stimmen zwischen einer und etwa eineinhalb Stunden nach Schließung der Wahllokale.

 Für die Wahlzeit von 8 bis 18 Uhr wird ein Schichtdienst in Absprache mit dem Wahlvorsteher eingerichtet, so dass die Wahlhelfer entweder vormittags oder nachmittags eine Aufgabe im Wahllokal übernehmen. Bei der Stimmenauszählung ab 18 Uhr muss der gesamte Wahlvorstand wieder anwesend sein.

Sollte am 13. September ein Bewerber für das Amt des Bürgermeisters der Stadt Kempen oder des Landrates des Kreises Viersen nicht mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten, findet am 27. September eine Stichwahl statt. Auch für diesen Tag werden Wahlhelfer gesucht.

Für Infos stehen im Rathaus Andrea Messer unter Tel. 02152 917-1173 oder Ralph Braun unter 02152 917-1210 zur Verfügung.