1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Winterkirmes der Gelinter Bruderschaft in Wachtendonk.

Vereinigte Schützenbruderschaft Gelinter : Viele Ehrungen bei der Winterkirmes in Wachtendonk

Die Vereinigte St.- Sebastianus- und St.-Michaels -Schützenbruderschaft Wachtendonk-Gelinter hat ihre Winterkirmes mit der Generalversammlung, der Bruderschaftsmesse, dem Familienabend und dem Brudermeisterfrühschoppen gefeiert.

Zur Generalversammlung erschienen 55 Schützenmitglieder. Für das Jahr 2020 ist Schülerprinz Luca Guttkowski, Jugendprinz Max Waerdt. Bei den Vorstandswahlen fungierte Präses Manfred Stücker als Wahlleiter. Bestätigt und wiedergewählt wurden Vorsitzender Bernd Trienekens, Schriftführer Peter Schuffelen, Zeugwart Leo Elsemann, Major Hans-Josef Heyer und Hauptmann 1. Zug Rainer Langendonk. Neuer 2. Kassierer wurde Christian Irkens, neuer stellvertretender Schriftführer wurde Oliver Sprünken. Der durch die Schießgruppe und Fahnenschwenker gewählte Schießmeister Florian Tendyck und der Kassierer der Schießgruppe, Markus Irkens, sowie die beiden Boten Hermann Thissen und Arno Hünnekens wurden von der Versammlung bestätigt. Nach dem Bruderschafts-Gottesdienst in St. Michael traf man sich zum Frühschoppen in der Gaststätte Büskens. Den Familienabend eröffneten die „Funkensterne“ und „Funkenkracher“, der Nachwuchs aus dem Wachtendonker Karneval, mit ihren Tänzen. Nach dem Buffet trat ein Ortsvorsteher und Landwirt aus dem Selfkant auf: „Hastenrath’s Will“. Sein Vortrag begeisterte die Zuhörer, und er kam nicht ohne Zugaben von der Bühne. Danach nahmen Pastor  Stücker sowie der Vorsitzende Trienekens die Neumit­glieder Christian Irkens und Lukas Heyne traditionell per Handschlag in die Bruderschaft auf. Gerd Trienekens und Hans-Willi Niersmann wurden für 25 Jahre Zugehörigkeit zum Schützen­bund ausgezeichnet. Die Auszeichnung und Urkunde für 50 Jahre erhielt Arno Hünnekens. Als neue Fahnenoffiziere für 2020 wurden Michael Beckmann und Heinz Müncks vorgestellt. Mit dem Silbernen Verdienstkreuz dankte die Bruderschaft ihrer Fahnenschwenkermeisterin Katharina Janssen. Peter Schuffelen erhielt das St.-Sebastianaus-Ehrenkreuz für seine besonderen und langjährigen Verdienste. Die Urkunden wurden durch den Landesbezirksfahnen­schwenkermeister Jens Dyck und den Bezirksbundesmeister Hans-Gerd Wecker überreicht. Als Brudermeister für das Jahr 2020 wurde Manfred Gutzke vorgestellt. Er lud  zum Frühschoppen.