1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Landesligist TSV Wachtendonk-Wankum bleibt vorerst Tabellendritter

Fußball-Landesliga : TSV Wa.-Wa. verteidigt Platz drei

Fußball-Landesliga: Leistungsgerechte Nullnummer bei Fichte Lintfort. TSV Wachtendonk-Wankum überzeugt erneut mit kompromissloser Spielweise.

Der TSV Wachtendonk-Wankum hat in der Landesliga den dritten Tabellenplatz verteidigt. Bei Fichte Lintfort reichte dem Vorjahres-Aufsteiger hierzu ein torloses Unentschieden. „Das Ergebnis geht auch völlig in Ordnung“, erklärte TSV-Trainer Guido Contrino nach Abpfiff.

Denn in einem laufintensiven und kampfbetonten Spiel gab es hüben wie drüben kaum Chancen, auch wenn beide Mannschaften einen enormen Aufwand betrieben. „Das war ein sehr intensiv geführtes Spiel, in dem wir wieder unsere bekannten Grundtugenden an den Tag gelegt haben“, lobte Contrino. Im Klartext: Die Wachtendonker verteidigten kompromisslos, gaben keinen Ball verloren und gestatteten Fichte praktisch keinen Raum zur Entfaltung.

Das minimale Chancenplus über 90 Minuten hatten die Lintforter dennoch auf ihrer Seite: Zunächst rauschte ein Abschluss aus Nahdistanz an den Pfosten, wenig später riss TSV-Keeper Joshua Claringbold bei einem Schuss reflexartig die Fäuste hoch und parierte in höchster Not. Doch auch Wachtendonk kam zu Gelegenheiten: Die beste Chance nach einer scharfen Hereingabe hätte eigentlich das 1:0 bedeuten müssen, doch der Unparteiische entschied sehr überraschend auf Foul am Torwart und nicht auf Tor. Ebenso überraschend blieb seine Pfeife einige Minuten später stumm, als Wachtendonks Verteidiger Alexander Lenders bei einer Abwehraktion im Strafraum mit der Hand am Ball war – ausgleichende Gerechtigkeit also.

  • Der TSV Wa.-Wa. - hier Verteidiger
    Fußball-Landesliga : TSV Wa.-Wa.: Platz drei ist nur eine Momentaufnahme
  • Robin Deckers (rechts) wurde am Mittwochabend
    Fußball-Landesliga : SGE Bedburg-Hau muss auf Robin Deckers verzichten
  • Mats Hedemann vom CHTC wird auf
    2:2 gegen Großflottbeker THCG : CHTC verteidigt durch Remis Tabellenführung

Contrino, der mit seinen Mannen nach sechs Spielen nun bereits elf Punkte auf dem Konto hat, kann mit der Nullnummer leben: „Nur im Spiel nach vorne müssen wir uns noch verbessern.“ Gelegenheit dazu gibt es schon nächste Woche im Heimspiel gegen den TSV Meerbusch II.

TSV Wachtendonk-Wankum: Claringbold – Rasch, Cetin (14. van Dinther), Cox, Dolle (66. Pasch), Keppeler (86. Böhm), Holz, Bongers (34. Baumgart), Müller (90. Barth), Lenders, Stroetges.