1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

SV Straelen agiert nach Corona-Zwangspause glücklos

Fußball-Bezirksliga : SV Straelen II verliert nach der Zwangspause

Zweites Saisonspiel, zweite Niederlage: U23-Auswahl des SV Straelen kommt in der Bezirksliga noch nicht richtig in Tritt und verliert mit 1:2 gegen TuRa Brüggen.

Fußball-Bezirksligist SV Straelen II hat auch sein zweites Saisonspiel in der Gruppe 4 verloren – im ersten Auftritt nach der Corona-Zwangspause hieß es am Ende 1:2 (1:0) gegen TuRa Brüggen. Dabei wäre für die Mannschaft von Trainer Dirk Otten durchaus mehr drin gewesen, doch die Hausherren ließen mehrere Großchancen ungenutzt. „Uns fehlt derzeit das Quäntchen Glück im Abschluss“, sagte der sportliche Leiter der U23, Peter Streutgens.

Alleine Peter Okafor, normalerweise Garant für Straelener Tore, ließ drei hundertprozentige Möglichkeiten aus. Dass es zur Halbzeit trotzdem 1:0 für den SVS stand, lag an einem fein herausgespielten Angriff über die rechte Seite, den Nick Armbrüster im Zentrum frei stehend mit dem Führungstreffer vollendete.

Nach der Pause kippte die Partie dennoch: Zunächst nutzten die Brüggener eine ihrer wenigen Chancen zum Ausgleich. Straelen drängte auf die neuerliche Führung, blieb aber glücklos. Durch einen Konter fingen sich die Blumenstädter kurz vor Schluss das 1:2. „Für Brüggen ist das ein glücklicher Sieg“, resümierte Streutgens. Zu allem Überfluss sah Keeper Job ten Barge mit dem Schlusspfiff noch die Ampelkarte.

SV Straelen II: Ten Barge – Brija (50. Ahmadi), Kessery, Bouzraa (62. Hillar), Muslubas (53. Sadlowski), Okafor, Ramadhani, Gyameshie, Armbrüster, Möllering, Voicu.