1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: Union Wetten möchte es in der A-Liga gelassen angehen

Fußball : Union Wetten will es gelassen angehen

Der Fußball-A-Ligist möchte die gute Leistungen der vergangenen Saison ausbauen. Sobald der Klassenerhalt eingetütet ist, darf sich das Team wieder auf Planwagen-Fahrten freuen.

Bei den Überraschungsteams der Saison 2021/22 in der Fußball-Kreisliga A ist eine Mannschaft nicht wegzudenken. Nach vielen Jahren im Abstiegskampf spielte sich Union Wetten zuletzt souverän in die Aufstiegsrunde und feierte bereits im März den vorzeitigen Klassenerhalt. Diesen Glanz müsse man nun aber schnellstmöglich abschütteln, sagt Spielertrainer Christian Offermanns: „Das war zwar sehr schön, aber jetzt geht es in der 18er-Liga wieder von vorne los. Da haben wir nicht die Möglichkeit, ein halbes Jahr auf hohem Niveau zu spielen, um dann die zweite Saisonhälfte mit gesichertem Klassenerhalt etwas lockerer anzugehen. Jetzt müssen zwei gute Hälften her.“

Eine besondere Rolle wird dabei bereits dem Auftaktprogramm zuteil. Union Wetten startet am Sonntag, 15 Uhr, mit dem Spiel beim SC Auwel-Holt, empfängt dann den SV Grieth, bevor es eine Woche später zum SV Veert geht. Man dürfe sich von Anfang an keine Nachlässigkeiten erlauben, so Offermanns: „Die vergangene Saison hat gezeigt, dass das die Spiele sind, in denen es um goldene Punkte geht. Das sind die Gegner, mit denen wir uns messen können. Ein guter Auftakt könnte schnell eine gewisse Euphorie entfachen.“

  • Neue Bundesliga-Saison : Auf diese Spiele können Sie sich freuen
  • Der Kader des TSV Weeze für
    Fußball-Bezirksliga : TSV Weeze will keine weitere Zittersaison
  • Trainer Umut Akpinar (links) und Co-Trainer
    Fußball-Oberliga : Der 1. FC Kleve startet in die neue Saison

Für etwas Extra-Motivation macht sich Offermanns besondere Methoden zunutze. Im vergangenen Jahr hatte er für das Erreichen der Aufstiegsrunde ausgelobt, dass man nach jedem Auswärtsspiel mit dem Planwagen nach Hause fahren würde. Sein „mit einem Augenzwinkern“ versehener Vorschlag wurde tatsächlich umgesetzt und besteht für die neue Saison fort. „Wir wollen so früh wie möglich den Klassenerhalt sichern. Dann geht’s wieder auf den Planwagen“, sagt der Coach.

Die Saisonvorbereitung verlief zufriedenstellend. Neben Parookaville-  und anderen urlaubsbedingten Ausfällen sei man verletzungs- und krankheitsfrei durch die vergangenen Wochen gekommen, sagt Offermanns: „Dementsprechend konnten wir auch unsere Einheiten fahren und das auf den Platz bringen, was wir uns vorgestellt haben.“

Der Kader ist noch einmal vergrößert worden. Mit Spannung beobachtet Offermanns die Entwicklung der A-Jugendlichen, die unlängst zu den Senioren gestoßen sind. „Es wird sich noch zeigen, wie sie unsere grundlegende Qualität bereichern können“, sagt der Spielertrainer.