1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

DJK Twisteden lässt gegen FC Kleve II viele Chancen ungenutzt

Fußball-Bezirksliga : 1. FC Kleve II holt Auswärtspunkt

Fußball-Bezirksliga: DJK Twisteden lässt speziell in der ersten Halbzeit viele Chancen ungenutzt und muss sich am Ende mit einem 1:1 begnügen.

So schnell kann’s gehen: Fußball-Bezirksligist 1. FC Kleve II, der mit drei Niederlagen in die Saison gestartet war, hat nach dem 1:1 (1:0) bei der DJK Twisteden das dritte Spiel in Folge ungeschlagen überstanden. Allerdings hatte das Klever Team um Trainer Lukas Nakielski in der ersten Halbzeit arge Probleme. Die DJK Twisteden dominierte den Gast in fast allen Belangen. Einziges Manko des Gastgebers: die Torausbeute. Der Ball wollte trotz bester Möglichkeiten nicht ins Klever Tor. Erst in der 40. Minute traf Kevin Mertens zur zu diesem Zeitpunkt hochverdienten Führung für die DJK.

Nach dem Seitenwechsel zeigte die Klever Reserve ein anderes Gesicht. Die Mannschaft kam besser in die Zweikämpfe und gestaltete die Partie wesentlich ausgeglichener. Bereits in der 54. Minute fiel das 1;1. Nach einer schnell ausgeführten Ecke flankte Luca Wiens scharf in den Strafraum, wo der Ball von Tom Cappel unglücklich ins eigene Tor gelenkt wurde. In einer weiterhin umkämpften Partie blieb es am Ende beim Remis.

  • Der 1. FC Kleve – hier
    Fußball-Oberliga : 1. FC Kleve rettet Punkt beim Spektakel
  • Tim Wilke, Trainer des SV Budberg.
    Fußball : SV Budberg nur 1:1 beim Schlusslicht
  • Überflieger beim 7:2 von Victoria Mennrath
    Bezirksligist mit sechs Siegen zum Auftakt : Kubawitz-Gala bei Victoria Mennraths 7:2 über Vorst

Recht unterschiedlich fiel nach dem Abpfiff die Bewertung der beiden Trainer aus. „Wir hatten übers Spiel gesehen die besseren Chancen. In der ersten Halbzeit haben wir eine gute Leistung gezeigt, einmal abgesehen von der Torausbeute. In Durchgang zwei haben wir etwas den Faden verloren. In meinen Augen haben wir unter dem Strich zwei Punkte verschenkt“, ärgerte sich DJK-Trainer Markus Hierling. „In der Halbzeitpause haben wir nochmals besprochen, was wir hier erreichen wollen. Das hatte die erhoffte Wirkung. Denn danach haben wir uns deutlich gesteigert und am Ende verdient den Punkt mitgenommen, den wir haben wollten“, sagte Lukas Nakielski, Trainer des 1. FC Kleve II.

DJK Twisteden: Voß – Heußen, Opgenhoff, Thielen, Brouwers, Cappel (86. Thüs), Douteil, Iland, Kleuskens, Mertens (81. Burlage), Schellenberg.

1. FC Kleve II: Holzum – Evrad, Krausel, van Beusekom, Albrecht (57. Albers), Bruns (75. Jansen), Herzel, Kezer, Diedenhofen (86. Tenhaft), Kadriu (60. Heyer), Wiens (86. Winkler).