1. NRW
  2. Städte
  3. Erkrath

Im April öffnet der erste Feierabendmarkt

Auf dem Bavierplatz in Alt-Erkrath : Im April öffnet der erste Feierabendmarkt

(hup) Auf vielfachen Bürger-Wunsch wird es in diesem Jahr erstmals auch in Erkrath Feierabendmärkte geben. Damit soll vor allem das Angebot für Berufstätige erweitert werden, die damit auch nach Dienstende noch in den Genuss frischer Waren kommen können.

Start für den ersten Erkrather Feierabendmarkt ist laut Verwaltung am Mittwoch, 22. April, von 16 bis 20 Uhr unter der Markthalle am Alt-Erkrather Bavierplatz.

Anders als bei den bereits bekannten Wochenmärkten im Stadtgebiet liegt der Fokus bei diesen späten Märkten noch stärker auf dem Austausch in gemütlicher Atmosphäre: Essen, Trinken und geselliges Beisammensein sind wesentliche Bestandteile des Formats und der Grund für das überwiegend kulinarische Angebot.

Für den ersten Erkrather Feierabendmarkt haben sich laut Stadt bereits über zehn Beschicker angemeldet. Weitere Interessenten können sich aber noch anmelden. „Die Besucher erwartet neben speziellen Bieren und Weinen eine vielfältige Auswahl an Speisen wie Suppen, Waffeln oder Burgern sowie haushaltsübliche Waren von Gewürzen, Honig und Fisch bis hin zu Edelstahlprodukten“, informiert die Verwaltung. Marktbeschicker, die ihre Waren ebenfalls am Feierabendmarkt anbieten möchten, melden sich telefonisch unter 0211 2407-2016 oder per Mail an wirtschaftsfoerderung@erkrath.de.

  • Einer der Feierabendmärkte, die in der
    Los geht’s am 4. August : Fünf Termine für Feierabendmärkte in Grevenbroich
  • Die Obst- und Gemüsehändler Johannes und
    Reeser Wochenmarkt : Abschied von „Käse-Leo“ auf dem Reeser Markt
  • Die Trinkaus-Passage an der Königsallee wurde
    Wirtschaft in Düsseldorf : Der Markt für Büros schwächelt weiter

Standplätze werden im Probejahr 2020 übrigens noch kostenfrei vergeben. Weitere Feierabendmärkte in Erkrath sollen ebenfalls mittwochs von 16 bis 20 Uhr am 13. Mai, 17. Juni sowie am 2. September stattfinden.

Vorbild ist der Feierabendmarkt in Heiligenhaus, den es seit 2016 an jedem ersten Donnerstag eines Monats (16 bis 21 Uhr) gibt und der sich so großer Beliebtheit erfreut, dass die Öffnungszeiten für den Sommer sogar verlängert wurden. Heiligenhaus war die erste Stadt im Kreis mit einem solchen Angebot, Velbert und Ratingen (ab 8. Mai 2020) haben nachgezogen. Erkrather CDU-Politiker hatten den Heiligenhauser Markt besucht und sich danach noch vehementer als zuvor für ein solches Angebot in Erkrath eingesetzt.

(hup)