Ausstellung in Dormagen: "Bilder, die Freude machen" in der Bibliothek

Ausstellung in Dormagen : „Bilder, die Freude machen“ in der Stadtbibliothek

Die Künstlerinnen Simone Frank und Raziye Bayram zeigen ab Freitag, 19. Juli, um 18 Uhr in der Stadtbibliothek „Bilder, die Freude machen“. Zur Vernissage der Ausstellung sind Interessierte herzlich eingeladen.

Simone Frank malt seit vier Jahren erfolgreich mit den „Quermalern“ im Netzwerk Alten Apotheke an der Kölner Straße 30 in Dormagen. Seit 2017 leitet sie ihre eigene Malgruppe im Haus Gabriel, einem Wohnhaus der St.-Augustinus-Behindertenhilfe für psychisch Kranke in Dormagen. „Bilder, die Freude machen“ ist ihre dritte Ausstellung. Raziye Bayram lernte 2013 die Ebru-Malerei kennen. Die Kunst des Malens auf dem Wasser weckte ihr Interesse, ihr widmet Bayram sich seither. Derzeit leitet sie einen Ebru-Kursus im Kultur-Verein Lotus und bietet beim Familienforum Edith Stein und bei den „Puzzle-Frauen für Toleranz und Dialog“ regelmäßig Workshops an.

Die Ausstellung widmet sich thematisch dem Aufeinandertreffen von deutscher und türkischer Kunst, so die Stadtbibliothek. „Wir brauchen Kontraste zum Vergleichen, auch um das Besondere von Kunstobjekten zu erkennen“, sagt Autor und Lokalhistoriker Eduard Breimann, der bei der Vernissage reden wird. Das gelte auch für die ‚Wertschätzung‘ von Menschen und ihrer verschiedenen Kulturen. „Kontraste, kulturelle Unterschiede, sind Stützen bei der Wertschätzung von Menschen; sie sollen und können das Miteinander bereichern“, so Breimann.

Die Ausstellung wird bis zum 17. September in der Bibliothek gezeigt. Weitere Infos unter 02133 257-212.

Mehr von RP ONLINE