Köln-Marathon 2019: Hendrik Pfeiffer gewinnt, verpasst aber Olympia-Norm

In 2:15:19 Stunden : Hendrik Pfeiffer gewinnt Köln-Marathon, verpasst aber Olympia-Norm

Hendrik Pfeiffer hat den Köln-Marathon gewonnen. Der Läufer vom vom TV Wattenscheid benötigte 2:15:19 Stunden für die 42,195 Kilometer. Die Qualifikation für die olympischen Spiele 2020 in Tokio hat er damit aber verpasst.

Hendrik Pfeiffer (TV Wattenscheid) hat den Marathon in Köln gewonnen, aber die Norm für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio verfehlt. In 2:15:19 Stunden blieb der 26-jährige Leichtathlet am Sonntag deutlich über der vom Weltverband IAAF geforderten Zeit von 2:11:30 Stunden. Pfeiffer hatte mit seiner 2016 aufgestellten Bestzeit von 2:13:11 Stunden die Qualifikation für die Sommerspiele in Rio geschafft, musste aber wegen einer Verletzung auf den Olympia-Start und 2018 auf die EM in Berlin verzichten.

Für die vor einer Woche zu Ende gegangenen Weltmeisterschaften in Doha/Katar konnte sich kein deutscher Marathonläufer qualifizieren.

(lt/dpa)
Mehr von RP ONLINE