KFC Uerdingen stellt Christopher Schorch und Tanju Öztürk frei

Auch Spieler tragen Konsequenzen : KFC Uerdingen stellt Schorch und Öztürk frei

Der entlassene Trainer Krämer muss die Konsequenzen des Debakels gegen Würzburg nicht alleine ausbaden, auch zwei Spieler werden frei gestellt.

Die katastrophale Vorstellung des KFC Uerdingen am Sonntag gegen die Würzburger Kickers (0:3) hat nicht nur die Entlassung von Trainer Stefan Krämer zur Folge. Am Dienstagabend stellte der Drittligist auch Christopher Schorch und Tanju Öztürk aus „disziplinarischen Gründen“ frei. Das bestätigte der Verein am Abend auf seiner Homepage.

Zu Hintergründen und näheren Umständen dieser personellen Maßnahmen wurde zunächst nichts bekannt. Weder Geschäftsführer Niko Weinhart noch Pressesprecher Jan Filipzik oder Interimstrainer Stefan Reisinger wollten sich zu der Maßnahme äußern.

Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler Öztürk war am Sonntag an den Gegentoren zwei und drei maßgeblich beteiligt und hatte ebenso schwach gespielt wie der stellvertretende Kapitän Schorch, der beim ersten und dritten Gegentor nicht gut aussah. Spätestens nach dieser Maßnahme dürfte auch den Spielern klar sein, dass der Trainer zwar immer das schwächste Glied in der Kette ist, es aber sehr wohl auch sie treffen kann.

Am Mittwoch leitet Reisinger das Training, der möglicherweise auch am Samstag beim Auswärtsspiel in Meppen auf der Bank das Sagen hat.

Mehr von RP ONLINE