Borussia Mönchengladbach: Marco Rose auch gegen Bayern München angriffslustig

Borussia will „sehr mutig sein“ : Rose setzt auch gegen Bayern auf Attacke

Marco Rose will auch gegen Bayern München seinen Stil durchziehen und erwartet von seiner Mannschaft ein mutiges Auftreten. Damit will der 43-Jährige den Punktevorsprung auf den Rekordmeister ausbauen.

Unter Marco Rose ist die Richtung auf dem Spielfeld klar: Nach vorne soll es gehen, schnell, und möglichst erfolgreich. So hat Borussia die letzten sechs Heimspiele nicht nur gewonnen, sondern das auch auf eine spektakuläre Art. Nun kommt mit Bayern München ein Gegner, der einen solchen Offensivdrang oftmals eindämmt – das will sich Rose jedoch nicht gefallen lassen und verspricht, dass er gegen Bayern genauso auf Attacke setzt wie bespielsweise beim 4:2 gegen den SC Freiburg am vergangenen Sonntag.

„Wir dürfen aus diesem Spiel nicht mehr machen als es ist. Wir wollen auch gegen Bayern München sehr mutig sein und uns treu bleiben“, sagt Gladbachs Trainer. „Aber wissen dennoch, dass am Samstag eine enorme individuelle Qualität auf uns zukommt, wir müssen als Team funktionieren und viel laufen. Und wenn wir den Ball haben, müssen wir ihn auch etwas behalten, und dann brauchen wir den nötigen Zug zum Tor.“

Rose will also keineswegs defensiver gegen den Rekordmeister agieren und eine defensive Taktik wählen, die viele seiner Trainerkollegen gegen die Münchener bevorzugen. Entsprechend forsch ist auch sein Ansatz, wenn es um den Ausgang der Partie geht. Während die Bayern bereits betonen, dass sie sich angesichts des Vier-Punkte-Rückstands auf Borussia keine Niederlage erlauben dürfen, will Rose dem FCB genau eine solche zufügen. „Es gehört zu Bayerns DNA, Meister zu werden. Jetzt spielen sie beim Ersten und brauchen unbedingt Punkte, damit der Abstand nicht größer wird“, sagt Rose. „Wir beschäftigen uns aber eher mit uns und wollen gegen Bayern Punkte auf unser Konto draufpacken.“

Dafür setzt Borussias Coach auch auf die Hilfe der eigenen Fans. In den vergangenen Wochen waren sie sowohl im eigenen Stadion als auch auswärts ein großer Faktor des Erfolgs. „Hier findet ein absolutes Spitzenspiel statt und für uns fühlt sich das gut an, wir freuen uns auf das Spiel“, sagt Rose. „Fakt ist, dass wir gewinnen wollen, dafür erwarten und brauchen wir eine gute Stimmung im Stadion, wir bauen auf unsere Fans. Und dann liegt es an uns, unsere Vorhaben umzusetzen. Es ist ein wichtiges Thema, unseren Prinzipien und unserem Spiel treu zu bleiben.“

Rose hatte schon vor seinem Amtsantritt betont, dass es ihm wichtig sei, dass die Fans genau wissen, was sie von der Mannschaft auf dem Platz geboten bekommen. Deswegen wird sich Borussia auch gegen die Bayern nicht verstecken. „Es macht uns stolz und gehört zu unserer Arbeit, die Leute und Fans zufrieden zu machen. Wozu das führen wird, wissen wir nicht, wir wissen, dass harte Arbeit dazu gehört und viel passieren muss. Uns ist wichtig, dass die Leute zufrieden sind, alle anderen Themen wie die Meisterschaft lassen wir nicht so an uns heran.“