Borussia Mönchengladbach: Vertrag mit Christoph Kramer verlängert

Vertrag um drei Jahre verlängert : Kramer bleibt bis 2023 Borusse

Christoph Kramer hat seinen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach um drei Jahre bis 2023 verlängert. Die Borussia hat damit den Weltmeister von 2014 langfristig an sich gebunden.

Christoph Kramer hat schon oft gesagt, dass er am liebsten ewiger Borusse sein würde. Er ist diesem Ansinnen einen deutlichen Schritt näher gekommen. Am Dienstag haben sich der Mittelfeldspieler und der Spitzenreiter der Bundesliga darauf geeinigt, die bis 2020 vereinbarte Zusammenarbeit vorzeitig um drei Jahre bis 2023 zu verlängern.

„Christoph hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der Köpfe unserer Mannschaft entwickelt. Als Fußballer wie auch als meinungsfreudiger Typ in der Kabine ist er für uns enorm wichtig und wir freuen uns, dass wir den Vertrag mit ihm verlängern konnten“, sagte Sportdirektor Max Eberl.

Kramer war 2013 auf Leihbasis von Bayer Leverkusen gekommen, war 2015 für eine Saison zum Werksklub zurückgekehrt, um dann 2016 für 15 Millionen Euro endgültig Gladbacher zu werden. 171 Spiele hat er für Borussia bis hierhin gemacht, zehn Tore erzielte er und bereitete ebenso viele vor. In der aktuellen Spielzeit kam er bisher auf zehn Einsätze in der Liga und auf drei in der Europa League. Eine Torbeteiligung hatte er noch nicht.

Bei Borussia ist Kramer auch Nationalspieler geworden. 2014 sprang er kurzfristig noch auf den WM-Zug auf und wurde in Rio Weltmeister. Im Endspiel gehörte er zur Startelf, dann kam der berühmte K.o. nach 17 Minuten.

Kramer ist der vierte „interne Transfer“, wie Eberl Vertragsverlängerungen nennt, binnen kurzer Zeit. Zunächst banden sich Florian Neuhaus und Laszlo Bénes jeweils bis 2024, dann folgte Torhüter Yann Sommer, der wie Kramer bis 2023 unterschrieben hat. Eberl hatte angekündigt, dass er in Gesprächen mit weiteren Spielern ist, Kramer ist der nächste fixe Baustein für die kommenden Jahre. Im Konzept von Marco Rose ist der Lauffreudige vor allem als ballsicherer Ruhestifter eingeplant, der aber auch als Umschaltspieler Akzente nach vorn setzen kann.

Der gebürtige Solinger wird 32 Jahre alt sein, wenn sein neuer Kontrakt in Gladbach endet. Damit dürfte er nah herankommen, am Status „ewiger Borusse“.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Christoph Kramer

Mehr von RP ONLINE