Schulsport : Fußball verbindet

Schüler der Gesamtschule Xanten/Sonsbeck trainieren künftig beim SSV Lüttingen.

Es war ein fester Handschlag, mit dem sich Hans-Gerd Wonning und Frank Pieper verabschiedeten. Der Vorsitzende des SSV Rheintreu Lüttingen und Leiter der Gesamtschule Xanten/Sonsbeck blicken zuversichtlich in die Zukunft und freuen sich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit. So richtig los gehen mit der Kooperation soll’s nach den Sommerferien. Im Mittelpunkt steht der Fußball.

Während Club und Schule ihre Ideen vorstellen, kicken auf dem kleinen Kunstrasen des SSV die Jungen aus der 10b und auf dem Mini-Spielfeld die Mädchen der Klasse. Lehrer Ingo Geisler ist froh, dass der Vertrag unterschrieben wurde. Es fahre lieber mit seiner Klasse nach Lüttingen, „als in einer beengten Turnhalle“ Sport zu treiben. Er hatte 2018 den Kontakt hergestellt. SSV-Vorstandsmitglied Armin Remers und Geisler kennen sich aus Schultagen. Johannes Völlm, der Sport-Koordinator der Gesamtschule, war von der Idee angetan. Pieper musste nicht lange überzeugt werden.

Wenn’s nach Geisler ginge, gibt’s schon bald eine Schul-AG und eine Schul-Mannschaft, die sich regelmäßig in Lüttingen trifft. Trainiert werden könnte die Auswahl auch von einem Übungsleiter der SSV Rheintreu. „Natürlich soll auch der Verein von der Partnerschaft profitieren“, sagt Völlm. Gegen neue Mitglieder hätte Wonning nichts einzuwenden. Wie andere Clubs auch, suchen die Lüttinger Nachwuchsfußballer. „Zurzeit ganz dringend für die D-Junioren“, weiß Joachim Schleuter aus dem Jugendvorstand. Talente der Jahrgänge 2007 und 2008 sind eingeladen, beim Training des Xantener Fußballvereins vorbeizuschauen.

Mehr von RP ONLINE