1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Schermbeck: Feuerwehr löscht brennenden Hochsitz in Wald

Wald in Schermbeck : Feuerwehr löscht brennenden Hochsitz und vermutet Brandstiftung

In einem Wald in Schermbeck hat es am Samstag gebrannt. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand ein Hochsitz bereits in Flammen. Der umliegende Wald brannte ebenfalls.

Waren es Jagdgegner? Am Samstagabend kam es in einem Waldstück in Schermbeck zum Brand eines Hochsitzes. Die Feuerwehr Schermbeck wurde gegen 20.20 Uhr in das Waldgebiet zwischen die Straßen Witte Berge und Brannenweg gerufen. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand ein Hochsitz bereits in hellen Flammen und der umliegende Wald brannte ebenfalls. Sofort wurde mit den Löscharbeiten begonnen. Um alle Glutnester besser ablöschen zu können und aus Sicherheitsgründen wurde der Hochsitz während dieser Arbeiten abgerissen.

Am Sonntagmorgen bemerkten Spaziergänger eine Rauchentwicklung an der Brandstelle und alarmierten erneut die Feuerwehr und Polizei. Die Einsatzkräfte löschten erneut die Brandstelle ab. Nach Auskunft der Polizei ist Brandstiftung als Ursache sehr wahrscheinlich. Sie hat die Ermittlungen aufgenommen. Immer wieder sind in den vergangenen Monaten Hochsitze am Niederrhein abgebrannt. Ende 2018 zogen die Jäger in den Kreisen Wesel und Kleve eine vorläufige Bilanz und berichteten von 60 abgebrannten Hochsitzen.

(sep)