Düsseldorf: Gartenhütte in Lierenfeld abgebrannt

Düsseldorf : Gartenhütte in Lierenfeld abgebrannt

In Lierenfeld ist am frühen Mittwochmorgen eine kleine Gartenhütte komplett ausgebrannt. Es hätte jedoch schlimmer kommen können: Die Düsseldorfer Feuerwehr konnte fünf Gasflaschen aus dem Feuer bergen.

Gegen 2 Uhr in der Früh meldeten Passanten der Feuerwehr einen unklaren Feuerschein im Bereich der Ronsdorfer Straße. Als die ersten Einheiten vor Ort eintrafen, brannte eine 50 Quadratmeter große Gartenlaube bereits lichterloh.

Die Feuerwehr setzte mehrere Löschrohre ein, um die Flammen zu bekämpfen und ein Übergreifen auf benachbarte Hütten sowie die Bahnstrecke zu verhindern. Nach rund 30 Minuten waren die Flammen unter Kontrolle. Danach erfolgten noch umfangreiche Nachlösch- und Kontrollarbeiten um auch die letzten Glutnester in dem hölzernen Gebäude ablöschen zu können.

Aufgrund der Nähe zu einer Bahnstrecke informierte die Feuerwehr die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn über den Einsatz. Eine Sperrung der Güterstrecke blieb aber aufgrund der Uhrzeit ohne Auswirkung auf den Bahnverkehr.

Während der Löscharbeiten bargen die Retter fünf Gasflaschen, die aus dem Gebäude gebracht und bis zum Ende des Einsatzes gekühlt wurden. Nach rund zweieinhalb Stunden kehrten die letzten der 20 Einsatzkräfte zu den Wachen zurück. Bei dem Einsatz kamen keine Menschen zu Schaden.

Am Morgen erfolgte eine geplante Brandnachschau. Hierbei konnten noch einige Brandnester gefunden und gelöscht werden. Die Brandursache ist unklar.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Gartenhütte in Düsseldorf-Lierenfeld brennt ab

(csr)
Mehr von RP ONLINE