1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Corona-Krise in Wermelskirchen: Tafel mit weiterer Sonderausgabe

Corona-Krise in Wermelskirchen : Tafel mit weiterer Sonderausgabe

Hoffnungsschimmer für die Wermelskirchener Tafel trotz Corona-Pandemie: Es ist geplant, die reguläre wöchentliche Ausgabe immer dienstags und mittwochs ab kommender Woche, 19. Mai, wieder aufzunehmen.

Das teilte die Stadtverwaltung am Montag mit. Zunächst steht aber am Mittwoch, 13. Mai, 14 bis 16.30 Uhr, eine weitere Sonder-Lebensmittelausgabe an. Diese Ausgabe erfolgt, geschützt durch ein Zelt des Technischen Hilfswerks (THW), erneut auf dem Außengelände der Tafel. Aus diesem Grund sind bereits ab Dienstagabend Teilbereiche des Parkplatzes Vorm Eickerberg gesperrt.

Damit die Ausgabe möglichst kontaktarm ablaufen kann, werden die haltbaren Lebensmittel wie Nudeln, Reis und Marmelade von Helfen vorher in Tüten verpackt und halbstündlichen nach Kundennummern herausgegeben, heißt es in einer Pressemitteilung. Pro Haushalt sollte möglichst nur eine Person und _ wenn möglich– ohne Kinder die Lebensmittel abholen. Außerdem sollte ein Abstand von mindestens 1,50 bis zwei Meter eingehalten und ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Überdies gibt es geänderte Ausgabezeiten. Die Ausgabe erfolgt nur am Mittwoch und nur nach Kundennummern zu folgenden Zeiten – 14 bis 14.30 Uhr: Nummer 101-200, 14.30 bis 15 Uhr: 201-300, 15 bis 15.30 Uhr: 301-400, 15.30 bis 16 Uhr: 401-500+ und 16 bis 16.30 Uhr: 001-100.

  • Banken akzeptieren nicht immer eine allgemeine
    Kolumne Der Verbraucherschützer : Vorsorgevollmacht in Corona-Zeiten
  • Beizeiten vorsorgen: Mit Vollmachten und einer
    Hospizgruppe Hückeswagen : Patientenverfügung in Zeiten von Corona
  • Im AJZ Bahndamm soll im August
    AJZ Bahndamm in Wermelskirchen : Jubel-Festival im Bahndamm aufs nächste Jahr verschoben

Alle Kunden, die aufgrund ihres Alters zur Risikogruppe zählen, wurden von der Tafel schriftlich über die Möglichkeit des Lieferdienstes informiert. Helfer der Initiativen „Gemeinsam sind wir stark“, der „Nachbarschaftshilfe“ und des AJZ Bahndamm bieten an, die Waren am Mittwoch auszuliefern und vor die Tür zu stellen.

Kunden, die den Lieferdienst in Anspruch nehmen möchten, können bis heute, Dienstag, 12. Mai, diesen Bedarf unter Tel. 02196 8824557 oder per E-Mail unter [email protected] melden.