Wegberger Verlag mit neuem Roman Ein Zweifler auf der Reise zu sich selbst

Wegberg · Im Kleinverlag von Kai Beisswenger aus Wegberg hat der gebürtige Oberbrucher Willi van Hengel seinen neuen Roman „Dieudedet oder Sowas wie eine Schneeflocke“ veröffentlicht. Die erste Lesung fand in seiner Wahlheimat Berlin statt.

 Willi van Hengel liest in der Berliner Brotfabrik aus seinem neuen Roman. Es ist die Geschichte einer Selbstfindung.

Willi van Hengel liest in der Berliner Brotfabrik aus seinem neuen Roman. Es ist die Geschichte einer Selbstfindung.

Foto: Kai Beisswenger
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort