1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Handball: Handball-Talente erwischen guten Start

Handball : Handball-Talente erwischen guten Start

Der heimische Nachwuchs kam in Regionalliga und Oberliga überwiegend erfolgreich aus der kurzen Winterpause. Nur die B-Mädchen des TV Lobberich konnten keinen Sieg einfahren.

Am ersten Spieltag des Jahres 2018 mussten bis auf die weibliche A-Jugend des TV Lobberich alle Grenzland-Talente in der Regionalliga und in den Oberligen wieder ran. Das Spiel der TVL-Handballerinnen wurde auf Wunsch der Bergischen Panther verschoben.

wB-Jugend, Regionalliga: Fortuna Düsseldorf - TSV Kaldenkirchen 17:18 (9:10). Die ersatzgeschwächten Kaldenkirchenerinnen waren nach einer nervösen Anfangsviertelstunde mit 7:5 in Front. Doch das Spiel blieb die ganze Zeit umkämpft, so dass die TSV-Mädels sich nie mit mehr als zwei Toren absetzen konnten. Das ging auch in der zweiten Hälfte so weiter. Beim 13:12 ging die Fortuna das einzige Mal in Führung, danach drehten die Spielerinnen des TSV das Spiel aber wieder mit einem 4:0-Lauf. Milena de Bruin konnte im Tor immer wieder die Ausgleichschancen der Gegnerinnen vereiteln und die Führung festhalten. Am Ende war es Maja Meeners (9), die mit zwei Treffern zum 18:15 die Weichen auf Sieg stellte.

mA-Jugend, Oberliga: TSV Kaldenkirchen - Ohligser TV 34:25 (20:10). Innerhalb der ersten fünf Minuten erkämpften die Jungs aus Kaldenkirchen sich einen 5:1-Vorsprung. Auch in den folgenden Minuten ließen die Kaldenkirchener wenig zu und bauten mit einem effektiven Angriff den Vorsprung weiter aus. In der zweiten Halbzeit knüpften die TSV-Spieler nur noch zehn Minuten an die Leistung aus der ersten Hälfte an, danach brachen sie ein. Es wurden einfache Fehler im Spielaufbau gemacht, die von den Gästen direkt bestraft wurden. Am Ende war es trotzdem ein deutlicher Sieg, bei dem Nils Coenen und Vincent Winkels mit je sieben Treffern die erfolgreichsten Torschützen des TSV waren.

mB-Jugend, Oberliga: SC Bottrop - TV Lobberich 20:25 (6:14). In den Anfangsminuten fehlte in der Abwehr noch der nötige Zugriff auf die großen Rückraumspieler der Gastgeber, doch mit der Zeit wurde die Defensive immer besser und der TVL setzte sich mit einem 10:2-Lauf ab. Nach der Pause drohte das Spiel kurzzeitig noch zu kippen, da die Gegner deutlich besser aus der Kabine kamen. Doch näher als auf vier Tore beim 16:12 in der 32. Minute ließen die Lobbericher den eigentlichen Favoriten aus Bottrop nicht mehr ran. Mit einigen guten Aktionen im Angriff sicherten sich der TVL zwei Punkte. Die Torschützen des TVL: Moritz Delschen (6), Bennett Hoffmanns (5), Justus Greven (4), Mattes Walter (3), Fynn Mannheim, Tom Engels, Alexander Domeier (je 2) und Jonathan Fink (1).

wB-Jugend, Oberliga: SC Bottrop - TV Lobberich 19:26 (8:9). In der ersten Halbzeit konnte sich kein Team entscheidend absetzen, wobei die Lobbericherinnen die Gastgeber oftmals mit Fehlpässen dazu einluden. Paula Orbon (3) war in dieser Phase durch ihr 1:1 die auffälligste Spielerin. In der zweiten Hälfte zeigten die Mädels ein ganz anderes Gesicht. Die offensive Deckung der Gegnerinnen ermöglichte ein tolles Zusammenspiel zwischen Henriette Schlimgen (6) und Lara Schumann (3). Auch Lilli Hollenberg (3) zeigte eine tolle Leistung,

wB-Jugend, Oberliga: ATV Biesel - TV Lobberich 17:13 (12:9). Bereits nach sechs Minuten liefen die Lobbericherinnen einem Fünf-Tore-Rückstand hinterher, doch nach einem Timeout, in dem Trainerin Anke Winkels die Abwehr umstellte, lief es gleich viel besser. Allerdings waren die Gäste viel konsequenter im Abschluss, so dass sie das Spiel mit vier Toren gewannen. Lorena Katelaan war mit neun Treffern die beste Werferin.

(ink)