1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

ASV Süchteln nach dem Heimsieg gegen den TTC RG Porz

Tischtennis-Regionalliga : Starker Süchtelner Saisonabschluss

In der Tischtennis-Regionalliga feierte der ASV einen 9:4-Sieg gegen Porz. Damit mauserte sich Süchteln zur zweitbesten Mannschaft der Rückrunde.

Der ASV Süchteln hat die Saison in der Tischtennis-Regionalliga mit einem 9:4-Heimsieg gegen den TTC RG Porz erfolgreich abgeschlossen. Durch den Sieg hat Süchteln nach einer schwachen Hinrunde noch eine ausgeglichene Saison-Bilanz erreicht. In der Rückrundentabelle ist der ASV mit 14:4 Punkten Zweiter.

Der mannschaftsinterne Saisonabschluss fand bereits einen Tag früher statt. „Das hat der eine oder andere besser verkraftet“, sagte ASV-Kapitän Daniel Halcour. „Insgesamt haben wir aber nochmals als Mannschaft eine tolle Leistung geboten.“ Süchteln war von Beginn an hellwach, wollte unbedingt die Saison mit einem Sieg abschließen und sich nebenbei für die knappe Hinrunden-Niederlage gegen Porz (7:9) revanchieren. Weil auch die Kölner keine Geschenke machen wollten, wurde es ein spannendes Spiel mit vielen tollen Ballwechseln. Die Weichen zum Sieg stellte Halcour persönlich. Nach der 2:1-Führung bezwang er Vallot Vainula nach einem 0:2-Rückstand in fünf Sätzen. Und als Porz bis auf 4:5 herangekommen war, besiegte Halcour Thomas Pellny glatt in drei Sätzen. Gegen beide Porzer hatte Halcour in der Hinrunde noch verloren. „Ich muss mein bestes Tischtennis bringen und taktisch klug spielen“, sagte Halcour. Die weiteren Zähler holten: Doppel (2), Axel Fischer (je 2), Tom Heisse, Balazs Hutter und Andreas Konzer. Vor dem Spiel wurde Heisse gebührend verabschiedet. Heisse hatte zwei Spielzeiten das ASV-Trikot getragen und wechselt zum Liga-Konkurrenten TG Neuss.