1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Motorradfahrer aus Viersen stirbt bei Unfall in Nettetal

A61 in Nettetal : Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Ein Autofahrer hatte den 25-jährigen Viersener in Nettetal beim Abbiegen auf die A61 übersehen. Noch am Unfallort erlag der junge Mann seinen Verletzungen.

An der Anschlussstelle der Autobahn 61 in Nettetal-Lobberich ist am Mittwoch gegen 18.45 Uhr ein junger Motorradfahrer aus Viersen-Süchteln von einem Auto erfasst worden. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, erlag der 25-Jährige trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Der 53-jährige Autofahrer aus Mönchengladbach wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

 Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Der Motorradfahrer erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.
Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Der Motorradfahrer erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Foto: Günter Jungmann

Nach Polizeiangaben fuhr der  Mönchengladbacher in Lobberich auf der Bundesstraße B509 aus Richtung Boisheim kommend in Richtung Lobberich-Dyck und wollte an der Autobahnanschlussstelle nach links auf die A61 in Fahrtrichtung Koblenz abbiegen. Dabei habe er den Motorradfahrer, der ihm entgegen kam und Vorfahrt hatte, übersehen.

Wie der Polizeisprecher weiter berichtete, war die Unfallstelle für die Zeit der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Zeugen gesucht Das Verkehrskommissariat bittet mögliche Zeugen des Unfalls, sich telefonisch unter der Rufnummer 02162 3770 bei der Polizei zu melden.

(naf)