1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: 88-Jähriger stirbt nach Zusammenstoß mit Straßenbahn ​

Schwerer Unfall in Duisburg : 88-Jähriger stirbt nach Zusammenstoß mit Straßenbahn

In Duisburg ist am Mittwoch ein Rentner mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. Zuvor fuhr er mit dem Fahrrad über eine rote Fußgängerampel. Nun ist der Mann im Krankenhaus gestorben.

Der 88 Jahre alte Radfahrer, der am Mittwoch in Duisburg mit einer Straßenbahn zusammenstieß, ist an den schweren Verletzungen gestorben. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Der Mann war am Mittwoch mit einem Fahrrad in der Heerstraße in Hochfeld bei Rot über die Bahngleise gefahren. Die U79, die gerade aus einem Tunnel kam, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Senior erlitt schwere Kopfverletzungen erlitten, in der Bahn wurden zwei Fahrgäste durch die Notbremsung leicht verletzt.

Zeitweise war die Heerstraße in beide Fahrtrichtungen zwischen Brückenplatz und Bungertstraße sowohl für den Auto- als auch für den Bahnverkehr gesperrt. Die Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) hat einen Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Polizei forderte ein spezielles Unfallaufnahme-Team aus Düsseldorf an.

(atrie/dab/dpa)