1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Corona-Fallzahlen im Kreis Viersen

Corona im Kreis Viersen : Eine Neuinfektion am Mittwoch

Seit Beginn der Pandemie haben sich im Kreis Viersen 684 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Davon gelten inzwischen 460 als genesen. 35 Menschen, bei denen eine Infektion nachgewiesen wurde, sind bislang gestorben.

Weiterhin 189 Menschen im Kreis Viersen sind aktuell nachweislich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt meldete am Mittwoch zwar eine Neuinfektion, zugleich ist aber laut Statistik ein weiterer Infizierter seit Mittwoch genesen.

Seit Beginn der Pandemie wurde das Coronavirus bisher bei 684 Menschen aus dem Kreis Viersen nachgewiesen. Davon gelten 460 mittlerweile als genesen. 35 Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, starben bislang. 132 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Isolierung.

In den vergangenen sieben Tagen gab es im Kreis Viersen sieben neue Corona-Fälle pro 100.000 Einwohner (Stand: 13. Mai, 15.30 Uhr). In Brüggen gibt es bislang 18 bestätigte Fälle, 14 Personen sind genesen. In Nettetal gibt es 45 Fälle (36 Genesene, zwei Verstorbene), in Niederkrüchten 90 Fälle (73 genesen, elf verstorben), in Schwalmtal 32 Fälle (18 genesen, ein Verstorbener) und in Viersen 127 Fälle (85 genesen, fünf verstorben).

(naf)