1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Neuer Stürmer der Holzheimer SG betreute junge Fußballer in Südafrika

Fußball : Neuer Stürmer der HSG betreute junge Kicker in Südafrika

Nach dem Abitur 2019 arbeitete der Fußballer der DJK Hoisten für ein knappes Jahr in der Young Bafana Soccer Academy bei Kapstadt.

In Oscar Schwarz verliert die DJK Hoisten einen ganz wichtigen Spieler an den Landesligisten Holzheimer SG. Der Angreifer hatte in der kurz vor der Annullierung stehenden Corona-Saison mit acht Treffern und drei Vorlagen großen Anteil daran, dass der A-Kreisligist den Turnaround geschafft hat. „Zu wissen, dass da vorne einer ist, der sich durchsetzen und den Ball auch mal reinmachen kann, das hilft den Mitspielern enorm“, sagt sein Trainer und Vater Marcus Schwarz.

Der 20 Jahre alte Vollblutstürmer sei, so sein zukünftiger Coach Hamid Derakhshan, ein Torjäger wie im Bilderbuch: „Oscar möchte im Sommer den nächsten Schritt machen und dabei wollen wir ihm behilflich sein. Er wurde einige Male beobachtet und konnte unseren Scout überzeugen. Er kann sowohl in der Mitte als auch auf der linken Außenbahn eingesetzt werden und weiß, wo das Tor steht“. Privat eher zurückhaltend, so Derakhshan weiter, blühe er auf dem Fußballplatz regelrecht auf. Zudem ist dem Angreifer wichtig, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen. So verbrachte er nach dem Abitur 2019 ein knappes Jahr in Südafrika, kümmerte sich in der Young Bafana Soccer Academy um unterprivilegierte Fußballer aus den umliegenden Townships. Gemeinsam mit sechs Deutschen und einer Österreicherin wohnte der Hoistener in Somerset West, knapp 30 Kilometer von Kapstadt entfernt. Dort betreute und trainierte der damals erst 18-Jährige eine U12-Mannschaft. Kurz vorher hatte Schwarz noch die Prüfung zur Trainer-C-Lizenz abgelegt. Und um seine Schützlinge mit Fußballschuhen auszustatten, hatte er daheim sogar eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Neben den Aufgaben als Coach war er auch als „Mädchen für alles“ im Einsatz. „Vor dem Training mussten Wasserflaschen befüllt, Sandwiches geschmiert und der Bus mit Bällen, Trainingstrikots, Leibchen, Hütchen und den Schuhen der Spieler gepackt werden. Dann holten wir die Spieler im Township Lwandle ab“, schreibt der freiwillige Helfer in seinem Tagebuch.  Bevor es auf den Trainingsplatz ging, stand jedoch stets Nachhilfeunterricht in Mathematik und Englisch an.

Darüber hinaus meldet der bei der Holzheimer SG für die Öffentlichkeitsarbeit zuständige Willi Kollenbroich eine weitere Personalie als fix: „Der Ur-Holzheimer Ralf ‘Doppeldusch’ Schmitz hat seine Zusage gegeben, mindestens ein weiteres Jahr dafür Sorge zu tragen, dass unsere Zuschauer per Lautsprecherdurchsage immer bestens informiert sind. -sit