Holzheimer SG holt einen Punkt bei Teutonia St. Tönis

Fußball : Holzheimer SG holt einen Punkt bei Teutonia St. Tönis

Maurice Girke trifft zum 2:2.

Auf den ersten Saisonsieg müssen die Landesliga-Fußballer der Holzheimer SG weiter warten, doch nach dem 2:2 (Halbzeit 2:2) beim Aufstiegskandidaten Teutonia St. Tönis war Trainer Guido van Schewick natürlich hochzufrieden. Sein Fazit: „Der Punkt war unterm Strich irgendwie verdient.“ Die Hausherren begannen erwartungsgemäß druckvoll und erspielten sich gute Möglichkeiten. Van Schewick: „Diese Phase haben wir mit ein bisschen Glück und einem überzeugenden Tobbias Schriddels im Tor überstanden.“ Es halb zudem kolossal, dass die Gäste nach den Treffern des Favoriten zweimal schnell zurückschlagen konnten: Goalgetter Brian Drubel brachte die Teutonen mit 1:0 (11.) und 2:1 (29.) in Führungen, Alexander Nuss (22) und Maurice Girke (36.), der im Sommer fast in St. Tönis gelandet wäre, schlugen für Holzheim zurück. „Es war wichtig, dass wir mit einem Unentschieden in die Pause gegangen sind“, sagte van Schewick. Seine selbstbewussten Jungs blieben auch nach Wiederbeginn dran, der Coach sah jetzt sogar eine Partie auf Augenhöhe. Eine Vorstellung, die umso beeindruckender ist, weil die personell eh schon dezimierten Gäste kurzfristig noch auf Kevin Dyla und Pierluigi Principe hatten verzichten müssen. „Das spricht dafür, dass wir einen ausgeglichenen Kader haben“, stellte van Schewick zufrieden fest: „Das war eine tolle Mannschaftsleistung.“ 

Mehr von RP ONLINE