1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Rhein-Kreis Neuss: Picnic expandiert und liefert ab Februar in Krefeld

Online-Supermarkt hatte ersten Hub in Neuss : Picnic expandiert und liefert ab Februar in Krefeld

Der Online-Supermarkt Picnic ist weiter auf Expansionskurs. Das Unternehmen, das seinen Deutschland-Start im vergangenen Jahr im Rhein-Kreis Neuss hatte und in Neuss seinen ersten Hub im Bundesgebiet in Betrieb genommen hat, bietet seinen Lebensmittel-Bestell- und Lieferdienst ab Ende Februar auch in Krefeld an.

Vom neuen Hub in Krefeld sind laut Unternehmensmitteilung mehr als 100.000 Haushalte für die Picnic-Elektrofahrzeuge erreichbar. Anmeldungen für den Lieferdienst sind ab sofort per App möglich. „Krefeld ist für uns der logische nächste Schritt“, erklärt Frederic Knaudt aus dem Gründerteam von Picnic in Deutschland. „Unsere Hubs in Neuss und Mönchengladbach sind rasant gewachsen.“ Krefeld markiere für Picnic den Beginn einer noch schnelleren Expansion in Deutschland.

Bislang beliefert der Online-Supermarkt rund 15.000 Kunden in Neuss, Kaarst, Meerbusch, Mönchengladbach und Düsseldorf-Oberkassel. Aktuell beschäftigt das Unternehmen in NRW rund 300 Mitarbeiter. Der Hub in Krefeld befindet sich im „Mies van der Rohe Business Park“. Von dort aus werden die Elektrovans – zunächst sind es 15 – die Waren zu den Kunden im neuen Belieferungsgebiet bringen. Picnic bietet seinen registrierten Kunden ein Vollsortiment an Lebensmitteln und Drogerieartikeln. Neben Edeka Rhein-Ruhr gehören regionale Bauernhöfe, Metzgereien und Bäckereien zu den Zulieferern. Die Zustellung erfolgt montags bis samstags ohne Liefergebühren. Angegeben wird ein 20-minütiges Lieferfenster, der Routenverlauf des Zustellfahrzeugs kann per App verfolgt werden. Der Online-Supermarkt Picnic wurde 2015 in den Niederlanden gegründet. 2018 erfolgte der Deutschland-Start.

(NGZ)