Fussball: 04/19 II siegt zum Abschied

Fussball : 04/19 II siegt zum Abschied

Im letzten Spiel von Trainer Deniz Aktag schlägt die RSV-Reserve den FC Büderich.

Sichtlich erleichtert und strahlend verließ Deniz Aktag im Keramag-Sportpark das Spielfeld. Zum Saisonausklang gelang seiner 04/19-Reserve doch noch ein Sieg, 3:1 über den FC Büderich, und das ließ den Coach jubeln: „Ein Sieg für die Seele. Jetzt gehe ich, wie ich gekommen bin. Mit einem Sieg.“ Der Dreier gegen starke Büdericher wurde bei 73 Minuten Unterzahlspiel errungen, denn Marcel van Bonn musste zur Notbremse greifen, als ein Gästeangreifer durchbrach (17.). Eine korrekte Entscheidung vom vorzüglichen Schiedsrichter Stefan Klingen aus Norf. Für ihn war es das letzte Spiel, er beendet nun seine lange Schiedsrichterlaufbahn.

Die Ratinger haben damit ihren vierten Platz verteidigt, ein sicherlich gutes Abschneiden des Liga-Neulings, auch wenn der zuletzt als einstiger Spitzenreiter eine unfassbare Talfahrt erlitt, als zum Rückrundenauftakt der Meistertitel schon greifbar nahe schien. Aber jetzt stellt Manager Andre Schulz klar: „Wir stellen auch in der kommenden Saison eine gute Mannschaft. Hier auf dieser Anlage wird auch künftig guter Fußball gespielt.“

Die letzten Wochen waren überaus hart und zeitraubend für ihn. Denn nach der Rücktrittsverkündung von Deniz Aktag war die Mannschaft verunsichert, man wusste nicht so recht, wie es weiter geht. „Das habe dann ich allen erklärt“, so Schulz, „ich bin sogar zu den Spielern nach Hause gefahren. Nun rechne ich in Kürze mit acht Zugängen. Dazu kommen unsere A-Junioren. Ich zwei Wochen wird die neue Truppe zusammengestellt sein.“

Wie schnell Daniel Rehag immer noch ist, das zeigte er beim 1:0. Da rannte er vom Mittelkreis aus der kompletten Büdericher Abwehr davon. Aber dann flog van Bonn vom Platz und die Gäste wurden immer stärker. So avancierte Patrick Bas im Ratinger Tor zum überragenden Akteur auf dem Feld. Und Innenverteidiger Philipp Schulz, der zweimal auf der Linie retten konnte, stand ihm kaum nach. Überhaupt hatten die Ratinger im Abwehrbereich ihre besten Kräfte. Auch Oliver Münzer, diesmal als Rechtsverteidiger spielend, und links Florian Gnida zeigten ganz starke Vorstellungen. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte der junge Lionell Tchakounte auf 2:0 mit feinem Nachschuss. Aber Büderich blieb dran, verkürzte auf 2:1 und erst mit dem von Gnida herausgeholten Elfmeter kam die Entscheidung. Dabei fiel allerdings der Schiedsrichter auf eine Schwalbe rein. Oktay Cinar verwandelte humorlos mit einem Schuss unter die Latte.

04/19 II: Bas - Münzer, Schultz, van Bonn, Derichs, Gnida, Tchakounte (46. Mirosavljevic), Rehag (75. Mailath), Ivantzikis, Leipzig, Tagrach (60. Cinar). Tore: 1:0 Rehag (11.), 2:0 Tchakounte (43.), 2:1 Franzen (57.), 3:1 Cinar (80./ Elfmeter). Zuschauer: 70.

Mehr von RP ONLINE