1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Schreibwettbewerb soll Grundschüler auf andere Gedanken bringen

Diakonie im Kirchenkreis Lennep : Diakonie mit Schreibwettbewerb

Bis zum 19. April können Kinder ihre Geschichten zum Thema „Mut“ einreichen. Die Preisverleihung soll am 28. Mai im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Rade stattfinden.

Damit sich das Coronavirus nicht schnell ausbreitet, war es erforderlich, die Grundschulen zu schließen. Familien mit Grundschulkindern müssen seitdem ihren Alltag gehörig umstellen. Um Mädchen und Jungen jetzt und in den anstehenden Osterferien, die sie nun weitgehend in den eigenen vier Wänden verbringen müssen, eine sinnvolle Möglichkeit zu geben, sich zu beschäftigen, gibt es nun ein ganz besonderes Kooperationsprojekt: Neben der Diakonie Hückeswagen sind daran das Schulreferat des Evangelischen Kirchenkreises Lennep, das Jugendamt der Stadt Radevormwald, das Projekt „Push to life“, die Stadtbücherei Radevormwald sowie die reformierte und die lutherische Kirchengemeinde beteiligt. Die Partner wollen alle Eltern mit Grundschulkindern daran erinnern, dass sie sich am Grundschulwettbewerb „Erzähl uns deine Geschichte“ beteiligen können. Bei diesem Wettbewerb geht es um das Thema „Mut“. Die Geschichten können bis zum 19. April eingereicht werden. Es gibt Gewinne bis zu 100 Euro.

Worum geht es in diesem Wettbewerb? Mutig zu sein, ist manchmal ganz schön schwer. Wir kommen alle nicht als Superhelden zur Welt. Und es gibt Situationen, in denen es falsch ist, mutig zu sein. Wahre Helden wissen, wann es besser ist, einfach wegzulaufen – auch wenn das erst einmal für andere feige aussieht. Kinder sollen sich mit dem Thema Mut in seinen vielen Facetten auseinandersetzen.

Wer weitere Informationen benötigt, kann sich gerne an Irmgard Hannoschöck von der Diakonie wenden. Sie ist in Hückeswagen unter Tel. 02192 9361340 erreichbar oder per E-Mail unter i.hannoschoeck@diakonie-kklennep.de

Die Geschichten selber sollten an folgende Adresse geschickt werden: Diakonie, Irmgard Hannoschöck, Marktstraße 47, 42499 Hückeswagen. Eltern müssten einverstanden sein, dass die Geschichte für die Jury vervielfältigt und der Name ihres Kindes während der Preisverleihung genannt werden darf.

Die Organisatoren hoffen, dass die Preisverleihung für den Schreibwettbewerb wie geplant am Donnerstag, 28. Mai, 17 bis 19 Uhr, im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Ludwig-Beck-Straße 4, stattfinden kann.

(s-g)