Politik trifft auf Arbeitswelt in Radevormwald Sven Wolf als Praktikant im Einsatz

Radevormwald · Wenn Politik ganz konkret auf die Arbeitswelt trifft, gibt das meist sehr interessante Einblicke und eine große Wertschätzung für die Leistung des Arbeitnehmers.

 Der SPD-Landtagsabgeordnete Sven Wolf absolvierte ein Tagespraktikum bei Matthias Schwanz von PBS.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Sven Wolf absolvierte ein Tagespraktikum bei Matthias Schwanz von PBS.

Foto: Jürgen Moll

Zur Frühschicht war Sven Wolf pünktlich. Der Landtagsabgeordnete der SPD absolvierte jetzt ein Tagespraktikum im Geschäft von Matthias Schwanz am Schlossmacherplatz. Bei PBS Radevormwald dreht sich alles um Zeitungen, Lotto, Tabak und Post. Dementsprechend vielfältig war der Aufgabenbereich von Sven Wolf bei seinem Praktikum.

Der Politiker lernt kleine und große Unternehmen seit zehn Jahren als Praktikant kennen und hat sich seit Beginn der Pandemie Branchen ausgesucht, die besonders unter der Krise gelitten haben. Der Einzelhandel gehört dazu.

„Welche Einschränkungen Corona für einzelne Unternehmen bedeutet, kann ich als Praktikant deutlich besser erleben, als bei kurzen Besuchen in Unternehmen“, sagt Sven Wolf. Seine Frühschicht begann mit dem Einsortieren zahlreicher Zeitschriften und Zeitungen. Mittwochs kommen besonders viele Neuerscheinungen in die Regale. „Mittwochs haben wir durch die Yellow Press viel zutun. Das ist ein echter Großkampftag im Zeitschriftenbereich. Wir führen 980 verschiedene Titel“, sagt Matthias Schwanz.

Er lernte seinen Tagespraktikanten auch in das Kassensystem ein. Am Lotto-Stand konnte Sven Wolf sogar einen Gewinn auszahlen. „Das sind natürlich besondere Momente, ein Lotto-Gewinn ist für die Kunden und die Mitarbeiter toll“, sagt Schwanz. In seinem Team ist Sven Wolf gut aufgenommen worden, und auch die Kundenerfahrungen waren freundlich. Rücksicht nehmen die meisten Kunden auf Praktikanten, die noch nicht mit allen Arbeitsabläufen vertraut sind.

Nicht nur am Zeitschriften-Regal war viel zu tun, auch die 200 Postfächer mussten bestückt werden, Pakete eingelagert und Briefmarken verkauft werden. Besonders beeindruckend fand Sven Wolf den Blick hinter die Kulissen. „Als Kunde bekommt man nicht mit, wie viel in einem Geschäft passiert, bevor der erste Kunde den Laden betritt. Vor den Öffnungszeiten ist hier schon richtig Betrieb.“ Schwanz hat sich über die Unterstützung seines Praktikanten gefreut. Nicht nur, weil er wichtige Aufgaben selbstständig erledigt hat, sondern auch, weil die Wertschätzung zwischen Politik und Einzelhandel zum Ausdruck kam. „Es ist schön, wenn Politiker sich nicht nur Zeit für große Unternehmen, sondern auch für kleine Geschäfte nehmen. Deswegen habe ich dem Praktikum zugestimmt und war froh über die Anfrage“, sagt der Inhaber von PBS Radevormwald.

Wolf kann sich als nächstes Praktikum eine Stelle in der Gastronomie vorstellen, denn diese Branche leidet immer noch unter der Corona-Krise und dem dadurch entstandenen Fachkräftemangel.

(trei)