Minister Jens Spahn wird Schirmherr für Ärztekongress in Neuss

Medizinischer Fachkongress in Neuss : Minister wird Schirmherr für Ärztekongress

Genossenschaft der Heilberufe erwartet 500 Teilnehmer aus allen Sparten des Gesundheitswesens.

Das „Niederrhein Netzwerk“, eine Genossenschaft der Heilberufe, macht Neuss am 11. und 12. Januar zum Tagungsort für einen großen medizinischen Fachkongress. Rund 500 Ärzte, Apotheker aber auch Wirtschaftsexperten und Unternehmer aus der Gesundheitsbranche werden dazu im Dorint-Kongresshotel erwartet. Die Schirmherrschaft hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn übernommen. „Das empfinden wir als besondere Auszeichnung für unsere Arbeit als regionales Ärzte- und Apotheker-Netzwerk“, betont Dr. Markus Groteguth.

Der Facharzt für Allgemeinmedizin aus Meerbusch bildet mit Dr. Peter Stark und Christian Rother den Vorstand der Genossenschaft, die über die eigene „Health Akademie für Heilberufe“ auch ein breit gefächertes Fortbildungsangebot organisiert, das jährlich 3000 Angehörige aus Gesundheitsberufen erreicht.

Ins Zentrum des Kongresses in Neuss, der knapp mit „NRNW Medizin Update“ überschrieben ist, hat das Organisationsteam zwei Themen gestellt. Es geht um das „Disease-Management-Programm“ (DMP), das auf strukturierte Behandlungsprogramme bei chronisch kranken Menschen aufbaut. DMP, so die Veranstalter, verbessert Behandlungsablauf und Versorgungsqualität. Daneben geht es um das Thema „Leit(d)symptome Rückenschmerzen“ bei dem die Kongressteilnehmer in Sachen Orthopädie, Neurochirurgie aber auch Physio-, Schmerz- und Psychotherapie auf den neuesten Stand gebracht werden sollen. Weitere Themen sind das „Impf-Update“, die „DMP Vermögensbildung“ und eine Notarztfortbildung, für die Marc Zellerhoff gewonnen wurde, der Ärztliche Leiter des Rettungsdienstes im Rhein-Kreis Neuss.