Neuss: Polizei stoppt alkoholisierten Autofahrer

Polizei stoppt Autofahrer in Neuss : Alkohol am Steuer – Führerschein weg

Die Polizei hat am frühen Donnerstagmorgen den Führerschein eines 29 Jahre alten Autofahrers einkassiert. Beamte hatten den Mann aus Kaarst gegen 0.30 Uhr in Weißenberg kontrolliert.

Da aus dem Innenraum des Autos deutlicher Alkoholgeruch drang, führten die Ordnungshüter einen Atemalkoholtest durch. Dieser deutete darauf hin, dass der Kaarster unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Das teilt die Polizei mit. Der 29-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Seinen Führerschein stellte die Polizei sicher. Der Kaarster muss mit einem Strafverfahren rechnen.

Bei Trunkenheit am Steuer müssen Autofahrer mit Fahrverboten, Punkten und Geldstrafen rechnen. Auch nicht zu unterschätzen ist laut Polizei der „Restalkohol“, der nach einer langen, feuchtfröhlichen Nacht vom Körper nicht vollständig abgebaut wurde. Schon bei 0,3 Promille erwarten einen Autofahrer eine Strafanzeige und der Entzug der Fahrerlaubnis, wenn Anzeichen von Fahruntüchtigkeit vorliegen.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE