Handball: TV Korschenbroich empfängt HG Remscheid im Pokal

Handball-Ligen pausieren an Totensonntag : TVK empfängt Remscheid im Pokal

Am Samstag ist der Tabellenzweite der Oberliga im Halbfinale zu Gast. Zudem wird die Hauptrunde im Kreispokal ausgetragen.

Aufgrund des Totensonntags pausieren die meisten Handball-Ligen an diesem Wochenende, so auch die Nordrheinliga. Ein spielfreies Wochenende hat der TV Korschenbroich aber trotzdem nicht, er ist im Verbandspokal (HVN) gefordert. „Das ist doch gut, dann brauchen wir keinen Testspielgegner suchen“, sagt Dirk Wolf schmunzelnd.

Stattdessen empfängt der TVK-Trainer mit seinem Team am Samstag um 19 Uhr die HG Remscheid zu einem Pflichtspiel. „Natürlich ist es gut, dass wir so unter Wettkampfbedingungen im Spielrhythmus bleiben, aber vor allem ist es im Pokal auch immer schön, wenn man eine Runde weiterkommen und sich als Verein präsentieren kann“, sagt Wolf.

Der Gegner ist kein Unbekannter, bereits in der Vorbereitung traf der TVK auf die Gäste, die derzeit punktgleich mit Spitzenreiter Mettmann-Sport auf Rang zwei der Oberliga stehen und für den Korschenbroicher Trainer mit zu den Favoriten auf den Aufstieg zählen. „Die Remscheider sind für einen Oberligisten gut besetzt. Das wird schon ein ordentliches Spiel“, sagt Wolf.

Er hat vor allem den ehemaligen Drittliga-Spieler Michael Heimansfeld im Blick, der auch in dieser Saison zu den Stützen der HG zählt: Mit 81 Treffern nach zehn Spieltagen ist der Rückraumspieler der drittbeste Schütze der Oberliga und auch vom Siebenmeterpunkt sicher: 29 Tore bei 25 Versuchen bringen ihm in dieser Liga-Statistik Rang zwei.

Dem TVK wiederum fehlt weiter einer seiner Rückraumschützen: Nicolai Zidorn benötigt nach der schweren Schulterverletzung noch Zeit. „Er hat unter der Woche immerhin mal locker mittrainieren können, aber nur geworfen ohne Körperkontakt. Das wird noch einige Zeit dauern“, sagt Wolf, dessen Sohn Mats am Samstag in der Liga trotz Erkältung spielte und so die Erkrankung noch verschlimmerte. Sein Einsatz im Pokal ist ebenso fraglich wie der von David Biskamp, der auch zuletzt erkältet war.

Am Samstag steigt auch die Haupt­runde des Kreispokals. Dort reist Oberligist Borussia Mönchengladbach als Favorit zum Landesligisten ATV Biesel. Der TV 1848 Mönchengladbach hat den ungeschlagenen Landesliga-Primus TS Lürrip zu Gast, zudem spielen die HSG DJK TuS Wickrath gegen Welfia Mönchengladbach und der TV Beckrath gegen den TVK II. Zudem sind die Frauen des TV Beckrath gegen die TS Lürrip am Ball.

Aktion Der TVK möchte sich bei seinen Fans bedanken und hat die Tickets für das Pokalspiel reduziert. Erwachsene zahlen sechs Euro, ermäßigt sind es fünf.