1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

LVR-Klinik Mönchengladbach wirbt für Stipendium

Gesundheit in Mönchengladbach : LVR-Kliniken bieten Stipendium in der Psychiatrie an

Mitarbeiter gewinnen und die Psychiatrie entstigmatisieren – das will der LVR-Klinikverbund mit einem Stipendium für Medizinstudenten erreichen. So geht’s zum Stipendium.

Noch immer spukt in vielen Köpfen das Bild von geschlossenen Türen und Menschen in Zwangsjacken herum, wenn sie das Wort „Psychiatrie“ hören. Um solchen Vorstellungen ein realistisches Bild entgegen zu setzen, bietet der LVR-Klinikverbund Medizinstudierenden ein Stipendium an.

„Das Stipendium  hilft uns bei der Mitarbeiter-Gewinnung, aber auch bei der Entstigmatisierung der Psychiatrie“, sagt Stephan Rinckens, Ärztlicher Direktor der LVR-Klinik Mönchengladbach  „Auch die Studierenden, die sich danach für eine andere Fachrichtung entscheiden, bekommen ein anderes Verständnis für unser Fachgebiet. Sie sind gute Botschafter.“ Seit 2012 nehmen jährlich 25 Studierende an dem Programm teil. Von den 200 Stipendiaten sind über die Hälfte den LVR-Kliniken treu geblieben.

Zweimal im Jahr können Studierende in die Förderung einsteigen. Die Bewerbungsfrist für die nächste Möglichkeit läuft bis zum 30. April. Das Stipendium beginnt am 1. Juni und umfasst neben der inhaltlichen Förderung auch eine Zuwendung in Höhe von 600 Euro monatlich. „Die Kombination aus inhaltlicher und wirtschaftlicher Förderung ermöglicht eine sehr intensive inhaltliche Ausbildung der Studierenden während ihres Studiums“, sagt Stephan Rinckens. Jeder Stipendiat bekomme einen Mentor zur Seite gestellt, der ihn durch diese Ausbildung begleitet. „Die Stipendiaten lernen und arbeiten mit Kollegen in den Kliniken.“

Neben der Mentor-Begleitung lernen die Stipendiaten durch Hospitationen in den LVR-Kliniken verschiedene Arbeitsbereiche in der Psychiatrie und Psychotherapie kennen – inklusive der besonderen Anforderungen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Zusätzlich werden den Teilnehmenden Seminare und Fachtagungen in der LVR-Akademie, Examenschoaching Famulaturen und Unterstützung bei Promotionen angeboten.

Die finanzielle Förderung erfolgt auf Darlehensbasis und dauert maximal 48 Monate. Für Stipendiaten, die sich nach ihrem Studium für eine Laufbahn im LVR-Klinikverbund entscheiden, übernimmt die jeweilige Klinik die Rückzahlung für die Dauer der Beschäftigung. Stipendiaten, die den Verbund verlassen, zahlen das Darlehen in Raten zurück.

Voraussetzung für die Bewerbung ist ein abgeschlossenes Physikum. Neben Lebenslauf, Abiturzeugnis, Immatrikulationsbescheinigung und das Zeugnis über die bestandene Ärztliche Vorprüfung gehört ein Motivationsschreiben zu den Bewerbungsunterlagen. Die können bis zum 30. April entweder per E-Mail  an: stipendium@lvr.de oder per Post (Landschaftsverband Rheinland Dezernat 8, 50663 Köln) eingereicht werden. Weitere Informationen gibt es online unter www.stipendium.lvr.de oder telefonisch unter 0221/8096999.