Ausbildung in NRW - alle News und Informationen

Ausbildung in NRW - alle News und Informationen

Foto: dpa, obe wst ve vfd

Ausbildung

Finanzamt Erkelenz sucht Mitarbeiter
Finanzamt Erkelenz sucht Mitarbeiter

Sicherer JobFinanzamt Erkelenz sucht Mitarbeiter

Ab sofort ist das Bewerbungsportal des Finanzamtes für den Start ins duale Studium oder die Ausbildung im September 2025 freigeschaltet.

Cannabis kann man jetzt auch studieren
Cannabis kann man jetzt auch studieren

Fachhochschule ErfurtCannabis kann man jetzt auch studieren

An der Fachhochschule Erfurt können sich Studierende des Bachelor-Studiengangs „Gärtnerischer Pflanzenbau“ intensiv mit Cannabis beschäftigen. Denn die Grundlagen der Züchtung und Produktion stehen dort neuerdings auf dem Stundenplan.

Mehr Lohn für Bauarbeiter im Rhein-Kreis Neuss
Mehr Lohn für Bauarbeiter im Rhein-Kreis Neuss

Als Zeichen der WertschätzungMehr Lohn für Bauarbeiter im Rhein-Kreis Neuss

Als Zeichen der Wertschätzung bekommen Beschäftigte auf dem Bau mehr Geld. Betroffen sind auch Auszubildende, die ab sofort im ersten Jahr einen höheren Lohn erhalten. Wie hoch dieser ist und womit die Arbeiter auch in Zukunft rechnen können.

„Eiskalt noch eine Ausbildung klarmachen“
„Eiskalt noch eine Ausbildung klarmachen“

Perspektivlosigkeit nach Schulabschluss in Rhein-Berg„Eiskalt noch eine Ausbildung klarmachen“

Schulabschluss, aber keinen Plan wie es weitergehen soll? Der Rheinisch-Bergische Kreis wollte das für die Jugendlichen nicht zu einem Problem werden lassen und stellte eine komplexe regionale Beratungsaktion auf die Beine.

291 neue Gesellen losgesprochen
291 neue Gesellen losgesprochen

Innungen in Rhein-Berg und Oberberg291 neue Gesellen losgesprochen

Innerhalb weniger Tage wurden im Bergischen Land fast 300 Auszubildende in den Gesellenstand erhoben. 26 von ihnen kommen aus Wermelskirchen, Hückeswagen oder Radevormwald.

Nach dem Einser-Abi erst einmal Tischler gelernt
Nach dem Einser-Abi erst einmal Tischler gelernt

Auszeichnung für Radevormwalder AzubiNach dem Einser-Abi erst einmal Tischler gelernt

Mit seinem Gesellenstück hat Finn Goerke den ersten Platz im Gestaltungswettbewerb „Die gute Form“ der Kreishandwerkskammer gewonnen. Dem Handwerk bleibt er aber nicht erhalten, sondern wechselt für ein Psychologiestudium an die Uni. Warum er dennoch keinen Tag seiner Lehre bereut.

„An Orgel habe ich damals überhaupt nicht gedacht“
„An Orgel habe ich damals überhaupt nicht gedacht“

Xantener macht Ausbildung zum Kirchenmusiker„An Orgel habe ich damals überhaupt nicht gedacht“

Sebastian Hedderich macht gerade eine Ausbildung zum nebenberuflichen C-Kirchenmusiker. Dabei ist der 32-Jährige, der in Xanten aufgewachsen ist, gar nicht „katholisch sozialisiert“, wie er sagt. Was seine Motivation ist.

Frühere Kneipen-Pächter und Kiosk-Betreiber sind seit 50 Jahren verheiratet
Frühere Kneipen-Pächter und Kiosk-Betreiber sind seit 50 Jahren verheiratet

Goldene Hochzeit in GrevenbroichFrühere Kneipen-Pächter und Kiosk-Betreiber sind seit 50 Jahren verheiratet

Anette und Dieter Krybus stammen aus Grevenbroich, haben hier geheiratet und gearbeitet. Vielen sind sie aus dem Gastro-Betrieb bekannt. Die Ehejubilare sind in der Südstadt zu Hause und feiern ihren 50. Hochzeitstag.

50 junge Menschen beenden ihre Ausbildung zur pädagogischen Fachkraft
50 junge Menschen beenden ihre Ausbildung zur pädagogischen Fachkraft

Neukirchener Erziehungsverein50 junge Menschen beenden ihre Ausbildung zur pädagogischen Fachkraft

In einer feierlichen Examensfeier erhielten 50 neue Erzieherinnen und Erzieher des Neukirchener Berufskollegs ihre Abschlusszeugnisse. Rund die Hälfte treten feste Arbeitsverhältnisse an. Wie man sich für eine Ausbildung bewerben kann.

Wie Kitas im Kreis Kleve ums Personal kämpfen
Wie Kitas im Kreis Kleve ums Personal kämpfen

Ausbildung in der PraxisWie Kitas im Kreis Kleve ums Personal kämpfen

In Kitas und im Offenen Ganztag fehlen Fachkräfte. Das Klever SOS Kinderdorf hat schon vor Jahren reagiert, mit praxisnaher Ausbildung und guten Löhnen. Doch es gibt Hürden, vor allem für Menschen mit Migrationshintergrund.

Die EM kann auch zuckersüß sein
Die EM kann auch zuckersüß sein

Ausbildung in KempenDie EM kann auch zuckersüß sein

Mit viel Fleiß und Kreativität hat die 21 Jahre alte Marlena Kneip ihre Gesellenprüfung im Konditorenhandwerk mit der Bestnote abgeschlossen.

NRW bietet neue Ausbildung für Menschen mit Handicap an
NRW bietet neue Ausbildung für Menschen mit Handicap an

„Fachpraktiker“NRW bietet neue Ausbildung für Menschen mit Handicap an

Die NRW-Landesregierung möchte Menschen mit Behinderungen besser in den Arbeitsmarkt bringen. Sie können jetzt „Fachpraktiker“ in Hauswirtschaft und Betreuung werden. Ab wann der neue Ausbildungsberuf angeboten wird.

Klimaschutz macht Handwerk interessant für Auszubildende
Klimaschutz macht Handwerk interessant für Auszubildende

Wirtschaft in MönchengladbachKlimaschutz macht Handwerk interessant für Auszubildende

Fachkräfte und Lehrlinge werden überall händeringend gesucht. Deswegen werben Kreishandwerkerschaft und die Agentur für Arbeit für ihr Angebot. Zum ersten Mal mit einer Jobbörse.

Drei Jahrzehnte Hilfe für Schwerstkranke
Drei Jahrzehnte Hilfe für Schwerstkranke

Gesundheit in DormagenDrei Jahrzehnte Hilfe für Schwerstkranke

Die Hospizbewegung in Dormagen geht auf 38 Frauen und Männer zurück, die dieses Unterstützungsangebot seinerzeit ins Leben gerufen hatten – als eine der ersten Hospizbewegungen in Deutschland.

Finanzamt öffnet das Bewerbungsportal
Finanzamt öffnet das Bewerbungsportal

Ausbildung in Kamp-LintfortFinanzamt öffnet das Bewerbungsportal

Junge Menschen können sich jetzt für eine Ausbildung oder ein duales Studium in der Finanzverwaltung ab September 2025 bewerben. Welche Abschlüsse erforderlich und wo die Ausbildungsstandorte sind.

Mit Sonnenschutz gut gekühlt in die Zukunft
Mit Sonnenschutz gut gekühlt in die Zukunft

Ausbildung in KempenMit Sonnenschutz gut gekühlt in die Zukunft

In einer kleinen Reihe wollen wir Ausbildungsberufe in und um Kempen vorstellen, die bei Jugendlichen nicht unbedingt an erster Stelle stehen. Sie sind zumeist unbekannt aber nicht weniger attraktiv.

Vom Praktikanten zum Azubi
Vom Praktikanten zum Azubi

Zwei Beispiele aus HildenVom Praktikanten zum Azubi

Phil Podubrin und Finn Esser haben es geschafft. In einem Praktikum haben die beiden Hildener den Geschäftsführer der Malerfirma Supianek überzeugt und konnten dort ihre Ausbildung antreten. Die Arbeitsagentur wirbt deshalb für Praktika.

Erste Hilfe für die Seele
Erste Hilfe für die Seele

Ehrenamtliche in der Notfallseelsorge beauftragtErste Hilfe für die Seele

In Alpen sind 19 Frauen und Männer als neue Notfallseelsorgende in den Kreisen Wesel und Kleve beauftragt worden. Sie stehen anderen Menschen in akuten Krisensituationen bei.

„Für mich ist die Vielseitigkeit interessant“
„Für mich ist die Vielseitigkeit interessant“

Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr in Hilden„Für mich ist die Vielseitigkeit interessant“

Niklas Müller spielt Saxofon und steht vor dem Abschluss seiner Ausbildung beim Musikkorps in der Waldkaserne. In der von ihm gewählten beruflichen Laufbahn geht er völlig auf. Militär und Musik – das passt für ihn perfekt zusammen.

Rettungswagen vom Kreis übernommen – zwei „gute Gebrauchte“ fürs Rote Kreuz
Rettungswagen vom Kreis übernommen – zwei „gute Gebrauchte“ fürs Rote Kreuz

Rettungsdienst in GrevenbroichRettungswagen vom Kreis übernommen – zwei „gute Gebrauchte“ fürs Rote Kreuz

Die Zahl der in Grevenbroich stationierten Rettungswagen steigt auf sechs. Betrieben werden sie vom DRK, das nun über drei eigene Fahrzeuge verfügt. Das soll helfen, Ausfälle im Regeldienst zu kompensieren. Außerdem sollen Ehrenamt und Ausbildung gestärkt werden.

BZI setzt bei der Ausbildung auf künstliche Intelligenz
BZI setzt bei der Ausbildung auf künstliche Intelligenz

Industrie-Standort Bergisches LandBZI setzt bei der Ausbildung auf künstliche Intelligenz

Weniger Schulabgänger entscheiden sich für eine duale Ausbildung. Das Berufsbildungszentrum der Metall- und Elektro-Industrie will mit dem Einsatz von KI die Generation Smartphone ansprechen.

Musiker der Bundeswehr spielen Konzert in Haus Horst
Musiker der Bundeswehr spielen Konzert in Haus Horst

Blasmusik in HildenMusiker der Bundeswehr spielen Konzert in Haus Horst

Die Musiker des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr in Hilden treten am Wochenende in kleinerer Formation auf der Freilichtbühne von Haus Horst auf. Der Eintritt ist frei.

Kaarster Friseurin legt beste Gesellenprüfung ab
Kaarster Friseurin legt beste Gesellenprüfung ab

Auszubildende im Salon „Braun“Kaarster Friseurin legt beste Gesellenprüfung ab

Isabel Barsuhn hat in der Kreishandwerkerschaft Krefeld, Viersen und Neuss die beste Gesellenprüfung im Friseurhandwerk abgelegt. Darauf ist ihr Ausbilder besonders stolz. Nun wird sie übernommen.

Eine Möglichkeit der Ausbildung ist eine duale Berufsausbildung. Hierbei lernen Azubis in Unternehmen praxisnah Fähigkeiten und sammeln Berufserfahrung, während ihnen in begleitenden schulischen Präsenzphasen an Berufskollegs theoretische Grundlagen vermittelt werden. Sowohl berufsbildende Schulen als auch Ausbildungsbetriebe dürfen nur nach den Vorgaben des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) ausbilden. Damit Ausbildungen in den verschiedenen Bereichen einheitlich und nach geordneten Richtlinien verlaufen, stellen zuständige Ministerien bestimmte Ausbildungsverordnungen auf, nach denen ausgebildet werden muss, um einen anerkannten Ausbildungsberuf zu erlernen. Die Dauer einer Ausbildung variiert zwischen zwei und dreieinhalb Jahren, abhängig vom jeweiligen Ausbildungsberuf. Festgelegt wird die Ausbildungsdauer in der gültigen Ausbildungsordnung. Erbringt ein Azubi besonders gute Leistungen, kann er eine Verkürzung der Ausbildung beantragen.

Neben der dualen Berufsausbildung besteht für Azubis auch die Chance einer vollzeitschulischen Ausbildung, beispielsweise zum Erzieher. Die Ausbildung erfolgt nur in der Schule, wird jedoch von sogenannten angeleiteten Praktika und Anerkennungspraktika begleitet. Je nach Beruf und Bundesland variieren diese in Länge und Institution.

Unternehmen konkurrieren fortlaufend um Auszubildende, da nie alle Ausbildungsplätze besetzt sind. Aus diesem Grund müssen Arbeitgeber verstärkt auf Azubis zugehen und sich über Ausbildungschancen informieren, um potenziellen Kandidaten eine gute Betreuung bieten zu können und sich von Wettbewerbern abzuheben. Doch auch für Azubis gilt es, einiges zu beachten, wenn ein passender Ausbildungsplatz in Sicht ist, für den sich mehrere Kandidaten bewerben. Generell startet das Auswahlverfahren zunächst mit einem Vorstellungsgespräch. Auf dieses sollte sich der Auszubildende genauso vorbereiten, wie auf mögliche Einstellungstests, um seine Stärken hervorzuheben. Manche Unternehmen schicken die Kandidaten in sogenannte Assessment-Center, in denen getestet wird, wie gut sie in das Unternehmen hineinpassen und ob sie für den Ausbildungsplatz geeignet sind.