Mönchengladbach: Hier können Sie Silvester feiern

Mönchengladbach : Hier können Sie Silvester feiern

Schlagerparty im TiG, festliches Dinner in der Kaiser-Friedrich-Halle, Disko-Angebote zum Jahreswechsel: Die Möglichkeiten, den Start ins Jahr 2011 außerhalb der eigenen vier Wände zu feiern, sind vielseitig. Die RP bietet deswegen einen Überblick für Kurzentschlossene.

Den passenden Ort für die diesjährige Silvesterparty zu finden, kann morgen gehörigen Stress verursachen. Um das zu vermeiden und Entscheidungshilfen zu bieten, gibt es hier eine kleine Auswahl für alle Geschmäcker. Ob besinnliches Orgelkonzert, flotte Club-Nacht, feines Dinner oder kultivierter Tanzabend — all das ist hier zu finden, wenn morgen Nacht auch mal Mönchengladbach zu einer Stadt wird, die nicht schläft.

Evangelische Hauptkirche rheydt Traditionell lädt die evangelische Hauptkirche Rheydt um 23.15 Uhr zum festlichen Jahreswechsel-Konzert. Kantor Udo Witt spielt in diesem letzten Konzert des ausklingenden Jahres virtuose Musikstücke auf der imposanten Kirchenorgel. Die einzigartigen Klänge der Sauer-Orgel garantieren einen wunderbaren Einstieg ins Neujahr — dafür sorgt auch ein Glas Sekt, das den Zuhörern um Mitternacht gereicht wird.

Kaiser-Friedrich-Halle Ein exquisites Dinner erwartet die Gäste des Restaurants in der Kaiser-Friedrich-Halle. Sechs Gänge, darunter eine Suppe mit Austern und Trüffel, Sorbet ein Hirschrücken-Gericht und ein süßes "Willkommen 2011"-Dessert sind für 56 Euro zu haben. Ohne Vorspeisen kann am Silvesterabend für 44 Euro gespeist werden.

Theater im gründungshaus (TIG) Die diesjährige Silvesterparty im TiG steht unter dem Motto des Deutschen Schlagers — ob Oldie oder neuestem Hit. Den Gästen wird ein gemischtes Buffet und ein Glas Sekt zum Jahreswechsel geboten. Die Gladbacher Kabarettistin Monika Hintsches, die Schlagersängerin Rosita (genannt die Nachtigall von Köln) und musikalische Unterhaltung durch DJ Günter. Los geht es um 20 Uhr im TiG, Eickener Straße 88. 48,50 Euro kostet der Eintritt, inklusive Buffet.

Tanzschule Stefan Meyer Wer Lust hat, den Jahreswechsel ausgelassen bei Salsa, Cha Cha Cha und Diskofox auf der Tanzfläche zu feiern, kann das für fünf Euro Eintritt in der Tanzschule Stefan Meyer in der Rheydter Straße 188 tun. Schüler und Studenten kommen ermäßigt für drei Euro rein. Bisher haben sich schon 50 Leute angemeldet, bis mindestens 2 Uhr soll getanzt werden.

die graefen Im Graefen, Alter Markt 23, werden die Gäste zur symbolischen Uhrzeit um 20.11 Uhr zur Begrüßung mit einem Glas Sekt empfangen, und können im Anschluss die letzte Nacht des Jahres mit Fingerfood und Canapes feiern. Sekt und Schampus aus Flaschen gibt's morgen zum Spezialpreis. Für die Musik werden Philipp Göttel, Julian Stigler und DJ Vogue sorgen. Die Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro und an der Abendkasse 12 Euro.

Roots Club Im Roots-Club, Aachener Straße 21-23, wird die Zeit zurück gedreht: An Silvester reisen die Gäste zurück in die 90er Jahre mit musikalischen Klassikern, die von DJ Bata und JMO aufgelegt werden. Der Eintritt kostet 5 Euro, und Einlass ist ab 22 Uhr.

Projekt 42 Wer am liebsten zu Beats von Electro, Hip Hop und Dancehall tanzt, der ist im Projekt 42, Waldhausener Straße 40-42, genau richtig. Morgen werden dort Djane Miss Peppermint, Noah, B*tween und DJ Sky auflegen und für die nötige Partystimmung sorgen. Für die Gäste gibt es um Mitternacht ein kostenloses Glas Sekt. Einlass ist ab 23 Uhr.

Weekend In der Disco Weekend, Bonnenbroicher Str.11-15 , wird für 3 Euro Eintritt (plus 5 Euro Mindestverzehr) gefeiert. Zum Jahreswechsel gibt's ein großes Feuerwerk. DJ T.O.M. und DJ Touch wollen die Tanzfläche mit House und Black Music zum Beben bringen. Der Einlass ist ab 18 Jahren, Einlass um 22 Uhr.

La Bougie im Spö Im La Bougie im Spö, Jahnplatz 10, wird das Jahr 2010 mit "Latin Live Percussion" verabschiedet. Für 8 Euro Eintritt können Gäste außerdem zur Musik vom bekannten Mallorca-DJ Carlos, von DJ David Alonso aus Spanien und DJ Javi tanzen. Einlass ist ab 20 Uhr.

(RP)