TB Wülfrath kämpft mit Fortuna Düsseldorf um den Titel

Handball : TBW empfängt Spitzenreiter Fortuna

Das Top-Duell der Frauen-Regionalliga steigt heute um 17.45 Uhr in der Fliethe-Halle. Dann empfangen die TBW-Handballerinnen, die aktuell auf Rang zwei stehen, den Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf. Eine Begegnung, die im Titelkampf richtungsweisend ist.

„Wir freuen uns darauf“, erklärt Lars Faßbender. Der Wülfrather Trainer betont: „Für Düsseldorf ist es ein Endspiel um die Meisterschaft. Wenn sie gewinnen, sind sie durch. Für uns ist es dagegen die letzte Chance, im Titelrennen noch einmal einzugreifen.“

Im Hinspiel zog das Faßbender-Team den Kürzeren, nun aber will es den Heimnimbus wahren. Bislang gaben die Wülfratherinnen noch keinen Punkt in eigener Halle ab. Deshalb formuliert der Trainer das Ziel deutlich: „Wir wollen siegen.“ Allerdings rechnet er erneut mit einer ausgeglichenen Begegnung, in der die Tagesform entscheidet. Eine wesentliche Hilfe könnte der breit aufgestellte Kader des TBW sein. Auch Luisa Kieckbusch ist wieder mit von der Partie, kehrt allerdings erst kurz vor dem Anpfiff aus dem Urlaub zurück.

Während die Gastgeberinnen über das Kollektiv ihr Ziel erreichen wollen, ruhen die Düsseldorfer Hoffnungen unter anderem auf den Top-Kräften Eileen Neumann, die in bislang 18 Partien auf 105 Tore kommt, und Leonie Berger (89). Dazu kann die Fortuna mit einer groß gewachsenen Abwehr punkten. „Mal schauen, wer es am Ende schafft“, versprüht Faßbender dennoch Zuversicht. Wohl wissend: „Diesmal dürfen wir in der Schlussphase nicht den Faden verlieren.“ Die Handball-Fans können sich also auf ein spannendes Duell freuen.

Mehr von RP ONLINE