Eishockey: Aliens-Bambini gewinnen erneut

Eishockey : Aliens-Bambini gewinnen erneut

Der jüngste Eishockey-Nachwuchs siegt beim eigenen Turnier am Sandbach.

(höv) Zum zweiten und damit auch letzten Mal in dieser Saison empfingen die Bambini der Ice Aliens Nachwuchsmannschaften aus Duisburg, Troisdorf und Herne zum Heimturnier am Sandbach. Nachdem das erste Turnier in Ratingen ein voller Erfolg war, wollten die Bambini an diese Leistung nahtlos anknüpfen.

Mit den Füchsen aus Duisburg trafen die Schützlinge von Trainerin Corinna Elspass, die aufgrund eines Freundschaftsspiels des weiblichen Nachwuchses bei den Saale Bulls durch Sebastian Oberem an der Bande vertreten wurde, sogleich auf den am stärksten einzuschätzenden Gegner. Es entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein offener Schlagabtausch mit vielen Toren auf beiden Seiten, der unentschieden endete. Nach der Pause zeigten die Ratinger vor allem in der Defensive mit vielen geblockten Schüssen und gut geführten Zweikämpfen eine stark verbesserte Leistung. So konnten die Aliens einen deutlichen Erfolg herausspielen.

In den Spielen gegen den EHC Troisdorf und den Herner EV zeigten die Kinder noch einmal, was sie in der gesamten Saison auszeichnete. Mit sehr offensivem Eishockey, viel Zug zum Tor und sehr hoher läuferischer Qualität erspielte sich die U7 zwei deutliche Siege. Unterstützt wurden die Bambini durch eine beeindruckende Zuschauerkulisse, die für ein tolle Stimmung sorgte. Einmal mehr bewiesen die Ice Aliens, dass sie ein Verein mit familiärer Atmosphäre sind. Dies bewiesen auch die vielen ehemaligen Spielerinnen und Spieler des Vereins, die ihre Kinder anfeuerten. Es war ein gebührender Rahmen zum Abschluss einer sehr gelungenen und erfolgreichen Saison der U7 Bambini, die mit einer „Humba“ auf dem Eis endete.

Mehr von RP ONLINE