1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Lokalsport: Beinahe ungewohnter Sonnenschein

Lokalsport : Beinahe ungewohnter Sonnenschein

Rolf Eulenpesch vom Golfclub Haan-Düsseltal zieht Bilanz nach dem BMW Brandenburg Cup. 104 Teilnehmer erlebten ein spannendes Turnier mit gutem Sport und optimalem Wetter. Die Sieger fahren zum Landesfinale.

Beim BMW Brandenburg Cup kämpften die Teilnehmer am Wochenende auf der Anlage des Golfclubs Haan-Düsseltal nicht nur gegeneinander, sondern vor allem mit der eigenen Leistung. Wer sich gegenüber seinen gewohnten Ergebnissen nicht erheblich steigerte, hatte keine Aussicht auf den Sieg und das Fernziel Südafrika — ein Gespräch mit Rolf Eulenpesch, dem Vizepräsidenten des Clubs, über die sportlichen Ergebnisse, ungewohnt gutes Turnierwetter und die zweite Siegchance der Spieler am 19. Loch.

Am Samstag gab es ausnahmsweise kein Gewitter beim Turnier. Waren Sie überrascht?

Eulenpesch (lacht) Ja, etwas schon. Es herrschte optimales Wetter zum Golfen. Nach all den Jahren, in denen Regen, Blitz und Donner zum BMW Brandenburg Cup dazu gehörten, war der Sonnenschein beinahe ungewohnt.

Sind Sie mit Ihrer eigenen Leistung zufrieden?

Eulenpesch Um bei einem Turnier wie diesem am Ende vorne dabei zu sein, muss man schon zwei bis drei Schläge besser spielen als gewöhnlich. Mir ist das leider nicht gelungen. Aber hier zeigte sich wieder einmal, dass Golf Demut lehrt. Bei anderen Teilnehmern lief es dagegen ganz ausgezeichnet.

  • Das TD Lank-Team siegte beim diesjährigen
    Tennis in Meerbusch : Großes Tennis im kleinen Feld beim „Strümpi Cup“
  • Beim vergangenen Austausch mit Eu in
    Jugendaustausch ist eine Säule der Städtepartnerschaft : Die Stadt Haan sucht Gastfamilien für Jugendliche aus Eu
  • Bei den Meisterschaften gab es eine
    Freizeitsport : 50 Mannschaften melden sich für Turnier an

Wie war die Stimmung unter den Teilnehmern in Gruiten?

Eulenpesch Schon während des Turniers herrschte eine sehr gute, entspannte Stimmung unter den 104 Teilnehmern. 36 von ihnen stammten aus 17 anderen Golfclubs und waren zum ersten Mal bei uns zu Gast. Nach dem Turnier haben wir dann alle zusammen auf der Terrasse vor und im Clubhaus gefeiert.

Wer hat sich in den einzelnen Spielklassen durchgesetzt?

Eulenpesch In der Netto-Klasse A der Herren hat Stefan Vogelskamp mit 42 Netto-Punkten gewonnen. Bei einem Handicap von 36 ist er auf der Runde diesmal sechs Schläge besser gewesen als sonst. Er hat sich in seiner Klasse völlig ungefährdet durchgesetzt. Spannender war es in der Netto-Klasse B der Herren. Mit 42 Netto-Punkten lagen Dr. Stefan Heil und Harald Jacobi am Ende gleichauf. Da Dr. Heil am schwierigsten Loch ein besseres Ergebnis als Jacobi vorweisen konnte, fiel die Entscheidung zu seinen Gunsten. In der Netto-Klasse Damen siegte Erika Radke mit 39 Netto-Punkten.

Was erwartet die Gewinner nun?

Eulenpesch Die drei Sieger fahren zum Landesfinale nach München. Begleitet wird das Trio von Heinrich Erkes, der mit 44 Netto-Punkten die Sonderwertung C gewonnen hat, in der Spieler mit hohen Handicaps antreten. Wer das deutsche Finale gewinnt, reist Anfang März nächsten Jahres nach Südafrika zum Weltfinale des BMW Golf Cup International.

Hat sich der Sponsor noch etwas Besonderes einfallen lassen?

Eulenpesch Ja, zum einen wurden alle Flights zur Erinnerung zusammen vom Firmengründer Hans Brandenburg vor einem aktuellen BMW-Modell fotografiert. Zum anderen hatten die Golfer bei einer Tombola eine zweite Siegchance, falls es auf dem Platz nicht so gut gelaufen war.

Haben Sie denn wenigstens bei der Tombola etwas gewonnen?

Eulenpesch Ich war ein guter Gastgeber und habe auch hier den anderen Teilnehmern höflich den Vortritt überlassen. (lacht)

(doe)