1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Lokalsport: Der entscheidende Schlag

Lokalsport : Der entscheidende Schlag

Beim BMW-Brandenburg-Cup auf der Anlage des Golfclubs Haan-Düsseltal können sich die Amateur-Teilnehmer heute mit einer guten Runde für die Landesfinals in München qualifizieren.

Haan Rolf Eulenpesch ist sich sicher, dass der kommende Samstag sportlich betrachtet ein voller Erfolg wird. Denn der BMW Brandenburg Cup auf der Anlage des Golfclubs Haan-Düsseltal ist für die Teilnehmer der Höhepunktihrer sportlichen Jahresplanung. Nicht ganz so zuversichtlich ist der Vizepräsident des gastgebenden Vereins jedoch im Hinblick auf das Wetter. Und das nicht ohne Grund, denn in den vergangenen Jahren war es kuriose Tradition, dass sich die Spieler mit unberechenbaren Wetterkapriolen herumschlagen mussten. "Ich weiß gar nicht, wie oft es am Turniertag ein großes Gewitter gegeben hat. Meist genügt dann eine Unterbrechung, aber schlimmstenfalls ist auch ein Abbruch nötig", erzählt Rolf Eulenpesch.

Zum neunten Mal findet der BMW Brandenburg Cup in Gruiten statt, bundesweit geht das renommierte Turnier des Münchner Automobilherstellers bereits in die 26. Saison. Bei über 100 Ausscheidungsturnieren trennt sich auf dem Platz die Spreu vom Weizen: Gesucht werden zuerst die Teilnehmer für die deutschen Landesfinals (17. bis 19. August sowie 7. bis 9. September, jeweils auf Golfplätzen im Großraum München) und dann für das Bundesfinale vom 5. bis 7. Oktober im Golf- und Land-Club Berlin-Wannsee.

  • Lokalsport : Golf-Clubmeisterschaft am Mühlenhof
  • Lokalsport : Golf: Mattis Hecht gewinnt Katjes Cup
  • Bedient: Mettmanns Chefcoach Andre Loschinski (l.)
    Handball : Mettmann-Sport verhindert am Ende ein Debakel

"Interessant ist das Turnier aber nicht nur, weil die Finalwettkämpfe auf exklusiven Golfplätzen stattfinden, sondern auch aufgrund des Modus", sagt Eulenpesch. Da es sich um die weltweit größte Turnierserie für Amateurgolfer handele, spiegle sich dies auch in der Wertung wider. Am Ende gewinnen beim BMW Brandenburg Cup ebenso wie bei allen anderen regionalen Turnieren die sogenannten Nettosieger.

Das bedeutet, nicht diejenigen mit den absolut wenigsten Schlägen gewinnen (Bruttowertung wie bei Golfprofis), sondern die Teilnehmer mit dem besten Ergebnis unter Berücksichtigung des individuellen Handicaps. Gespielt wird in den drei Handicap-Klassen Herren A (bis Handicap 12), Herren B (Handicap 13 bis 28) und Damen (bis Handicap 28).

Über sein persönliches Ziel für Samstag will der Vizepräsident des Golfclubs nicht zu viel verraten, aber er stellt klar: "Jeder Teilnehmer ist Realist genug, seine Chancen einzuschätzen." Damit spielt Eulenpesch auf die allein in Deutschland 15 000 Amatuere an, die ihr Glück bei den Qualifikationsturnieren versuchen. "Man muss schon einen guten Tag erwischen und zwei, drei Schläge besser sein als sonst", bemerkt er.

(doe)