Aufsteiger SSV Lützenkirchen kassiert die vierte Pleite in Serie

Fußball-Kreisliga : Aufsteiger SSV Lützenkirchen kassiert die vierte Pleite in Serie

Bei der Zweitvertretung des HSV Langenfeld unterliegt die Kreisliga-Reserve des SSV nach schwacher zweiter Hälfte verdient mit 0:3. Für den von Toni Diomedes trainierten Aufsteiger ist es bereits der vierte Rückschlag in Serie. Im Kreis Köln lässt der SV Schlebusch II derweil mit einem Sieg gegen Deutz aufhorchen.

Fußball-Kreisliga A Solingen: HSV Langenfeld II 1959 – SSV Lützenkirchen 3:0 (0:0). Eine über weite Strecken ordentliche erste Halbzeit reichte dem SSV nicht, um die Punkte beim Tabellenelften in Langenfeld mitzunehmen. „Wir haben in der zweiten Hälfte zu viele individuelle Fehler gemacht und den Gegner damit zum Toreschießen eingeladen“, sagte Trainer Toni Diomedes, der sich nach der Partie sichtlich enttäuscht zeigte. Nach rund einer Stunde kassierten die Gäste den ersten Gegentreffer, zehn Minuten später sorgten die Langenfelder mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. In der Schlussphase erhöhten die Gastgeber dann sogar noch auf 3:0 und machten den gebrauchten Tag für Lützenkirchen perfekt.

Genclerbirligi Opladen – VfB 06 Langenfeld 3:1 (2:0). Schwerer als angenommen tat sich das Team von Genclerbirligi gegen das Schlusslicht aus Langenfeld. Das lag allerdings auch daran, dass Spielertrainer Mehmet Sezer kurzfristig als Option für die Startelf ausfiel und seinen Job dieses Mal nur an der Seitenlinie ausüben konnte. Burhan Aydin (25.) brachte die Gastgeber in Führung, in der 40. Minute erhöhte Sefa Ocakli auf 2:0 für den Favoriten. Kurz darauf fiel der Anschlusstreffer, doch eine Viertelstunde vor dem Abpfiff machte Ocakli mit seinem zweiten Tor an diesem Nachmittag alles klar.

TSV Solingen III – BV Bergisch Neukirchen 1:4 (0:3). Auf einem angesichts der Witterungsverhältnisse schwer zu bespielenden Platz trafen Michael Mollek (4.), Tim Reckzügel (15.), Muhammed Saidy Khan (28.) und Lukas Schröder (89.) für den ungefährdeten Sieg des BVBN. Das einzige Gegentor fiel in der 51. Minute.

1. Spvg. Solingen-Wald – VfL Witzhelden 7:2 (1:0). Ohne Chance waren die Witzheldener beim Tabellenführer in Solingen. Nach einem 0:6-Rückstand profitierten die Gäste von einem Eigentor und in der Schlussphase gelang Philipp Kühl noch der zweite Ehrentreffer.

Kreisliga A Köln: SV Schlebusch II – Deutz 05 II 2:1 (1:0). Der Schlebuscher Zweitvertretung ist die Überraschung des Spieltags gelungen. Am Sonntagnachmittag besiegte die von Marco Treubmann trainierte Mannschaft den Tabellenvierten aus Köln-Deutz und sammelte wichtige Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt. In der intensiv geführten Begegnung erzielte Valentin Jakob Djaiz bereits nach elf Minuten den Führungstreffer. Erneut Djaiz erhöhte kurz vor dem Spielende auf 2:0, doch im direkten Gegenangriff verkürzten die Gäste. Zum Glück des SVS fehlte dem Kontrahenten die Zeit, um noch den Ausgleichstreffer zu erzielen.

Rheindörfer Nord – SV Bergfried Leverkusen. Wegen Unbespielbarkeit des Platzes wurde die Partie in Langel kurzfristig abgesagt. Einen Nachholtermin gibt es noch nicht.

SC Hitdorf – SC Borussia Lindenthal-Hohenlind II 3:0 (2:0). Die Dornhaus-Elf profitierte beim verdienten Heimsieg von einer frühen Roten Karte gegen einen Lindenthal-Spieler (37.). Pasqual Guarracino (4.), Julian Kwoczall (13.) und Bastian Prensena (57.) erzielten die Tore. „In Durchgang zwei hätte es sogar noch deutlicher werden können“, sagte Trainer Udo Dornhaus, der mit der Chancenverwertung seines Teams haderte.