1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Fleißige Leverkusener bei Arbeitsstunden auf Platz fünf

NRW-Vergleich : Fleißige Leverkusener bei Arbeitsstunden auf Platz fünf

In Leverkusen wird viel gearbeitet. Das zeigt ein Blick auf die Statistik. Im Landesvergleich schneidet die Stadt gut ab. Mancher Nachbar ist allerdings noch fleißiger.

Die Leverkusener sind fleißig. Ihre Arbeitsleistung lag 2019  mit durchschnittlich 1374 Arbeitsstunden pro Kopf und Jahr über dem Landesschnitt von 1354 Stunden. Damit befindet sich Leverkusen nach Mitteilung des Statistisches Landesamts vom Dienstag in der Spitzengruppe der NRW-Städte. Die Chemiestadt belegt Platz fünf hinter Düsseldorf mit einer durchschnittlichen Jahresarbeitsleistung von 1406 Stunden je Erwerbstätigen, gefolgt von den Kreisen Mettmann (1381 Stunden) und Gütersloh (1380 Stunden) sowie Köln (1377 Stunden). Die landesweit niedrigsten Werte wurden für Oberhausen (1314 Stunden) und den Kreis Wesel (1304 Stunden) ermittelt. Im Vergleich zum Vorjahr waren die Ergebnisse in den meisten Kreisen und kreisfreien Städten rückläufig: Den höchsten Rückgang der Pro-Kopf-Arbeitsleistung gab es in Bottrop (−0,5 Prozent), der höchste Zuwachs war für Oberhausen (+0,9 Prozent) zu verzeichnen.

(bu)