Lokalsport: Langenfelder Tennis-Herren dominieren

Lokalsport : Langenfelder Tennis-Herren dominieren

Das 9:0 gegen Barmen war der dritte Saisonsieg. Die Damen 40 müssen noch nach unten blicken.

Das Heimspiel gegen den Vierten SC RW Remscheid brachte den ersten Tennis-Damen 40 des TC Grün-Weiß Langenfeld (GWL) in der Niederrheinliga (Gruppe A) eine bittere 3:6-Niederlage. Im Einzel konnten sich lediglich Birgit Donath an Position zwei und Nikola Ziehe an Position fünf durchsetzen, sodass Langenfeld mit 2:4 in Rückstand lag. Die Doppel wurden danach nicht mehr gespielt, sondern mit 2:1 für die Gäste gewertet. Remscheid trat unter anderem mit zwei Spielerinnen an, die mit dem TC BW 1919 Elberfeld bei den Damen 30 zweimal Deutscher Mannschafts-Meister wurden. Langenfeld (Dritter/zwei Punkte) muss seinen Blick in der Gruppe aus sieben Teams jetzt nach unten richten, zumal am Samstag die schwierige Partie beim Spitzenreiter TC Bredeney Essen II auf dem Programm steht (ungeschlagen/drei Spiele, drei Siege). Letzte Aufgabe in dieser Saison ist das Spiel am 7. Juli gegen den Fünften TC Raadt Mülheim.

Damen 40, Niederrheinliga, Gruppe A: TC GW Langenfeld - TC RW Remscheid 3:6. Einzel: Elisabeth Mendl-Heinisch - Alice Schöpp 0:6, 1:6; Birgit Donath - Iris Lisci 2:6, 6:3, 10:7 (Match-Tiebreak); Birgit Lorsbach - Carina Klawonn 3:6, 1:6; Angela Krems - Kristina Pauel 4:6, 3:6; Nikola Ziehe - Petra Bieker 6:4, 6:4; Kirsten Rizzo-Löhning - Nicole Feldhoff 1:6, 1:6; Doppel: Mendl-Heinisch/Rizzo-Löhning - Schöpp/Lisci 0:6, 0:6 (ohne Spiel); Lorsbach/Krems - Klawonn/Bieker 0:6, 0:6 (ohne Spiel); Donath/Ziehe - Pauel/Feldhoff 6:0, 6:0 (ohne Spiel).

Die ersten Langenfelder Herren sind in der Bezirksliga (Gruppe A) auf dem besten Weg zum Aufstieg in die 2. Verbandsliga. Das 9:0 über den Barmer TC II war im dritten Saisonspiel der dritte Erfolg, sodass Grün-Weiß als einzige ungeschlagene Mannschaft seiner Klasse auf dem ersten Platz liegt (drei Punkte). Die Punkte für den Spitzenreiter holten Alexander Zeller (6:0, 6:3), Dominik Hannig (6:2, 4:6, 10:8/Match-Tiebreak), Marcel Stark (6:0, 6:0), Lennart Voßgätter (6:3, 6:0), Alexander Jeuck (6:3, 6:3) und Marc Kaiser (6:1, 6:0). Die Doppel wurden mit 3:0 für die Gastgeber gewertet, weil Wuppertal nicht mehr antrat.

  • Lokalsport : Halderner Damen lassen beim 6:3 nichts anbrennen
  • Lokalsport : TC Mehrhoog gewinnt Duell der Neulinge mit 6:3
  • Lokalsport : TC Mehrhoog kassiert eine 3:6-Niederlage

Weiter einen extrem schweren Stand haben die ersten GWL-Damen, die im vierten Spiel zum vierten Mal klar den Kürzeren zogen - 0:9 beim Tabellenzweiten Lintorfer TC II. Langenfeld ist Tabellenletzter (null Punkte/2:34 Matchpunkte) und kam weder in den Einzeln noch in den Doppeln in die Nähe eines Satzgewinns.

(joj)