Lokalsport: Der Kader des FC Monheim steht schon

Lokalsport : Der Kader des FC Monheim steht schon

Weil der Klassenerhalt früh klar war, konnte der Fußball-Oberligist die Planungen schnell durchziehen.

Für den Aufsteiger FC Monheim (FCM) war der Klassenerhalt in der Fußball-Oberliga schon Anfang März praktisch in trockenen Tüchern - ein echter Segen für die Verantwortlichen, denn so konnte der FCM die Planung für die nächste Saison früh vorantreiben. Ergebnis: Bis auf zwei Planstellen hat Trainer Dennis Ruess seinen Kader für 2018/2019 zusammen.

In der Defensivzentrale bestand nach dem Karriereende von Kapitän Alexander Karachristos und Robin Kreis echter Handlungsbedarf. Hier glaubt Monheim, durch Tim Kosmala und Toni Matic guten Ersatz gefunden zu haben. Kosmala kommt vom Klassenkonkurrenten SC Düsseldorf-West. "Tim gehört in die Kategorie Führungsspieler. Er soll Verantwortung übernehmen", sagt Ruess über den 25-Jährigen, der bei der SSVg Velbert bereits Regionalliga-Erfahrung gesammelt hat.

Gemeinsam mit Kosmala könnte Toni Matic das Innenverteidigerduo bilden. Der 28-Jährige, der zuletzt beim Oberliga-Absteiger DSC 99 Düsseldorf aktiv war, bringt neben einem robusten Stil auch eine gute Spieleröffnung mit. Als Spielertyp erinnert er ein wenig an den bisherigen Kapitän Karachristos. Ruess: "Toni bringt eine Menge Erfahrung und viel Stabilität mit."

Neben Verteidiger Gordon Weniger (Karriereende) werden einige Kreativspieler nicht mehr für den FCM auflaufen. Urgestein Dejan Lekic hört ebenfalls auf, Leroy Mickels will mit der SSVg. Velbert in die Regionalliga aufsteigen. Daud Gergery, Samir Al Khabbachi und Lewis Biade verabschieden sich in bislang unbekannte Richtungen.

Neu dabei sind vor allem Fußballer mit viel Entwicklungspotenzial. In dieser Kategorie ist zuerst der 17-jährige Bora Gümüs zu nennen - der eigentlich noch in der A-Jugend spielen könnte, ab der Vorbereitung aber komplett im Oberliga-Team mitwirken soll. Der variabel einsetzbare Gümüs trainierte bereits in der abgelaufenen Saison regelmäßig in der ersten Mannschaft mit. Auch Joshua Hauschke steht mit 22 Jahren erst am Anfang seiner Karriere. Der Flügelstürmer kommt vom Regionalliga-Aufsteiger TV Herkenrath und könnte womöglich in die Fußstapfen von Lekic treten.

Mit seinem starken linken Fuß will Mark Schiffer (19/bisher SC Kapellen/Erft) dem FCM über die linke Außenbahn weiterhelfen. Im Mittelfeld setzten die Monheimer zudem auf die Dienste von Denis Labusga (24), der beim SV Schlebusch zu einem gestandenen Landesliga-Spieler heranreifte. Etwas mehr Erfahrung bringt Nikola Aleksic mit (28). Der Stürmer trug in der vergangenen Saison mit 33 Toren maßgeblich zum Aufstieg des VfB Solingen in die Landesliga bei und sammelte bei TuRU Düsseldorf schon Oberliga-Erfahrung. Mit 1,94 Metern ist er ein Spielertyp, der so bislang nicht im Kader zu finden war. Trainer Ruess sieht den FCM insgesamt sehr gut aufgestellt: "Wir sind bislang sehr einverstanden mit den Planungen. Ich denke, dass wir unsere Hausaufgaben gemacht haben."

(mroe)