Tennis: 3:6 - die Niederlagen werden knapper

Tennis: 3:6 - die Niederlagen werden knapper

Tennis-Niederrheinliga Herren 40: Blau-Weiß Issum - Grün-Weiß Oberkassel 3:6 (2:4). Dass es gegen Oberkassel trotz des Heimvorteils schwer werden würde, war Issums Tennisherren 40 vor der Begegnung klar. Auch wenn die Gäste ohne den an Eins gesetzten Spanier Roberto Mendenez Ferre anreisten, waren die Düsseldorfer doch zu stark für die ebenfalls nicht in Bestbesetzung angetretenden Hausherren.

Tennis-Niederrheinliga Herren 40: Blau-Weiß Issum - Grün-Weiß Oberkassel 3:6 (2:4). Dass es gegen Oberkassel trotz des Heimvorteils schwer werden würde, war Issums Tennisherren 40 vor der Begegnung klar. Auch wenn die Gäste ohne den an Eins gesetzten Spanier Roberto Mendenez Ferre anreisten, waren die Düsseldorfer doch zu stark für die ebenfalls nicht in Bestbesetzung angetretenden Hausherren.

In der ersten Runde gerieten die Blau-Weißen mit 0:3 in Rückstand. Joeri te Riele war gegen Ron Röhrig trotz guten Spiels chancenlos (1:6/1:6). Mario Schlabbers (0:6/2:6) und Markus Sabbagh (1:6/2:6) waren ebenso schnell fertig. Anders sah es in der zweiten Runde aus. Mathias Hunsmann musste gegen Ex-Profi und Boris-Becker-Weggefährte Patrick Baur ran, zeigte ein großartiges Spiel und setzte sich mit 7:6/3:6/10:6 durch. Ähnlich Wouter Zoomer, der gegen Jan Christian Hoffmann in einem Spiel auf hohem Niveau mit 5:7/6:2/10:8 die Oberhand behielt. Parallel dazu verlor Arndt van Huet sein Duell gegen Marcell Glang mit 4:6/1:6.

  • Tennis : Jetzt wird's verdammt eng für BW Issum

"Wenn wir in Bestbesetzung angetreten wären, hätten wir eine Siegchance gehabt. So aber hat Oberkassel verdient gewonnen", sagte van Huet. Den Issumern war vor den Doppeln klar, dass es ihnen nicht gelingen würde, alle drei Matches zu gewinnen. Lediglich das Duo Zoomer/van Huet konnte einen Punkt für Issum holen.

Nach nun zwei Niederlagen wird das Issumer Team aber nicht nervös. "Im Juni geht es weiter, und dann werden wir voraussichtlich vier Spiele in bester Aufstellung bestreiten können", sagt Arndt van Huet. Am 9. Juni gastiert die Issumer Sechs beim TC Kaiserswerth.

(stemu)